pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 18.08.19
21.05.2018 - 14:36
Daten-Roaming

Skyroam-Test in Großbritannien: Alternative zum EU-Roaming?

In Großbritannien wird offenbar das EE-Netz genutzt

In Großbritannien angekommen konnten wir den bereits in Deutschland gebuchten Tagespass weiter nutzen. Hier erhielten wir eine IP-Adresse von EE, dessen Netz Skyroam auf der Insel offenbar verwendet. Der Skyroam-Solis-Router brauchte nur wenige Sekunden, um Kontakt mit dem Mobilfunknetz aufzunehmen. Für den Nutzer ist das sichtbar, indem die zuvor "kreisende" LED-Anzeige unterhalb des WLAN-Symbols auf dem mobilen Hotspot durchgehend aufleuchtet.

LTE-Empfang in Großbritannien

LTE-Empfang in Großbritannien
Foto: teltarif.de

Anders als auf Curacao war der Internet-Zugang in Großbritannien auch über einen längeren Zeitraum zuverlässig verfügbar. Dabei machte es keinen Unterschied, ob der Router stationär, etwa in einem Restaurant, oder mobil im Zug verwendet wurde. Auf Curacao stürzte die Firmware des Routers vor allem beim mobilen Betrieb immer wieder ab, sodass das Gerät neu gestartet werden musste. 8 bis 10 MBit/s im Downstream Die Datenübertragungsraten lagen im Test über LTE zwischen 8 und 10 MBit/s im Downstream und zwischen 2 und 3 MBit/s im Upstream. Der Internet-Zugang war demnach etwas langsamer als in Deutschland, aber völlig ausreichend. Selbst Videostreams über Zattoo ließen sich nutzen, wobei hier bei längerer Nutzung die offiziell nicht kommunizierte Daten-Drossel greifen würde. Die Ansprechzeiten lagen in London zwischen 40 und 60 ms.

Während die Erfahrungen mit Skyroam in der Karibik sehr negativ waren, hinterließ der Dienst in Großbritannien einen deutlich besseren Eindruck. Schon jetzt könnte der Router für Reisende ins Vereinigte Königreich interessant sein, um für den Internet-Zugang im Roaming nicht das Datenvolumen des in Deutschland verwendeten Tarifs zu verbrauchen. Alternative zur lokalen Prepaid-SIM

Brauchbarer Internet-Zugang im EE-Netz

Brauchbarer Internet-Zugang im EE-Netz
Foto: teltarif.de

Nach dem Brexit hätten Interessenten eine Alternative zum Kauf einer lokalen Prepaidkarte. Der Tarif mag etwas teurer sein als eine SIM aus dem Reiseland. Dafür muss man sich nicht für jede einzelne Destination eine neue Wertkarte zulegen und kann den Router bzw. Tarif schon vor Reiseantritt administrieren, sodass das Angebot sofort nach der Ankunft zur Verfügung steht.

Wird ein Smartphone verwendet, dass zusammen mit dem normalerweise genutzten Handytarif WiFi Calling unterstützt, so lassen sich auch die drohenden Roamingkosten für Telefonate umgehen. Die Anrufe können über den WLAN-Hotspot anstelle des Mobilfunknetzes geführt werden. Dazu muss der Skyroam-Router freilich durchgehend eingeschaltet bleiben, sodass das Smartphone über die erforderliche Internet-Verbindung verfügt.

In einer weiteren Meldung haben wir den Skyroam Solis bereits ausführlich vorgestellt.

Mehr zum Thema Skyroam

<<1 2

vorherige Seite: Skyroam in Großbritannien getestet

Inhaltsverzeichnis:

  1. Skyroam in Großbritannien getestet
  2. In Großbritannien wird offenbar das EE-Netz genutzt
  3. Alles auf einer Seite lesen

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]