pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 20.08.19
12.06.2019 - 12:30
"Oh My God"

Samsung Galaxy M40: Mittelklasse in neuem Design

Triple-Kamera und Display als Hörmuschel

Den Ausdruck „OMG“ nutzen auch hier­zulande viele Menschen, wenn sie über etwas erstaunt sind, Samsung verwendet ihn als Werbe­slogan für sein neues Galaxy M40. Dabei umkreist der Buch­stabe O im Banner die im Display einge­lassene Selfie-Kamera. Diese ist ein Novum in der M-Serie, zuvor fand dort eine Wasser­tropfen-Notch, von Samsung als Infi­nity-U titu­liert, Verwen­dung. Abseits des Designs soll das Galaxy M40 mit einer Triple-Kamera, dem Chip­satz Snap­dragon 675 und einem 6,3 Zoll messenden Bild­schirm über­zeugen. Das Handy erscheint am 18. Juni. Oh My God – Samsung mit neuem Mittel­klasse-Smart­phone

Werbebanner des Galaxy M40

Werbebanner des Galaxy M40
Samsung

Die Werbe­kampagne des Galaxy M40 ist durchaus char­mant umge­setzt. Beson­ders stolz ist Samsung auf sein nahezu rand­loses Infity-O-Display. Dieses soll der indi­schen Produkt­seite zufolge 91,8 Prozent der Front einnehmen. Mit 2340 mal 1080 Pixel ist das 19,5:9-Panel ausrei­chend scharf (409 ppi), dennoch gibt es im Vergleich zum Galaxy M30 einen Rück­schritt. Anstatt eines Super-AMOLED-Screens findet im Galaxy M40 ein IPS-PLS-Pendant Verwen­dung. Auch beim Akku setzt der Hersteller den Rotstift an und redu­ziert den Nenn­wert im Vergleich zum Schwes­termo­dell von 5000 mAh auf 3500 mAh. Dafür liest sich das Kamera-Setup viel­verspre­chend.

Werbebanner des Galaxy M40

Werbebanner des Galaxy M40
Samsung

Die Haupt­kamera stemmt 32 Mega­pixel, verfügt über eine Blende von f/1.7 und Phasen­auto­fokus. Das Ultra­weit­winkel-Modul löst mit 8 Mega­pixel auf, hat eine Blende von f/2.2 und besitzt – zumin­dest laut Infor­mationen diverser Mobil­funk-Portale – eben­falls einen Auto­fokus. Falls das stimmt, wäre das Galaxy M40 in diesem Punkt sogar dem Galaxy S10 über­legen. Als dritte Kamera findet ein 5-Mega­pixel-Tiefen­sensor (Blende f/2.2) Verwen­dung. Weitere Ausstat­tungs­merk­male des Galaxy M40

Das Galaxy M40 kommt in den Farben Midnight Blue und Seawater Blue

Das Galaxy M40 kommt in den Farben Midnight Blue und Seawater Blue
Samsung

Selfies schießt das Mittel­klasse-Handy mit 16 Mega­pixel bei einer Blende von f/2.2. Um das mit Android 9.0 Pie betrie­bene Samsung-Telefon schnell agieren zu lassen, inte­grierte der Konzern den Chip­satz Qual­comm Snap­dragon 675. Mit acht Prozes­sorkernen und einer maxi­malen Takt­rate von 2 GHz ist jener für die meisten Anwen­dungs­gebiete ausrei­chend dimen­sioniert. Ihm stehen 6 GB RAM zur Seite, persön­liche Daten werden auf 128 GB Flash (erwei­terbar via microSD) gela­gert. USB Typ C, ein Cat.-12-fähiges LTE-Modem (bis zu 600 MBit/s im Down­load), Dual-Band-WLAN, GPS, Blue­tooth 5.0 und ein rück­seitiger Finger­abdruck­sensor zählen zu den Schnitt­stellen des Galaxy M40. Inter­essant: das Dual-SIM-Handy besitzt keine Hörmu­schel, sondern nutzt das Display als Laut­spre­cher.

Umge­rechnet kostet das Galaxy M40 circa 254 Euro. Wann und ob es in Deutsch­land erscheint, ist noch nicht bekannt.

Mehr zum Thema Triple-Kamera

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]