pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 23.03.19
11.07.2011 - 14:02
Online-Landkarten

Karten-Dienste für Smartphones: Orientierungshilfen im Test

Karten am Smartphone offline nutzen

Unterwegs hat man gerade dann wenn man eine Karte am nötigsten braucht, häufig keine brauchbare Internetverbindung. Viele Tablets gehen zudem nur über WLAN ins Internet, was im freien Gelände nicht verfügbar ist. Im Ausland, wo Karten zur Orientierung sehr hilfreich sein können, kostet jedes MB Onlinekarte teures Roamingvolumen. Es gibt mehrere Gründe, die für offline nutzbare Karten sprechen.

Die Android-App OruxMaps bietet Onlinezugriff auf gleich mehrere große Kartenanbieter, unter anderem Openstreetmap, Google und Bing und zeigt auch Offlinekarten von der Speicherkarte an. So lassen sich verschiedene Karten gut vergleichen, was besonders im Bereich von Neubaugebieten nützlich sein kann, da die Aktualisierungsqualität der Anbieter durchaus unterschiedlich ist. Innerhalb der App kann man Wegpunkte speichern und sich auch Routen anzeigen lassen. Auch auf selbst erstellten Karten wird die eigene Position in der Karte jederzeit angezeigt, vorausgesetzt, diese ist richtig kalibriert. OruxMaps bietet einen eigenen Karten-Downloader, mit dem der online angezeigte Kartenausschnitt in mehreren Zoomstufen direkt auf das Smartphone oder Tablet zur Offlinenutzung heruntergeladen werden kann. Eine Onlineverbindung ist für die reine GPS-Anzeige nicht erforderlich.

Ähnlich arbeitet auch Mapdroyd. Hier werden die Openstreetmap-Karten zur Offlinenutzung entweder vor der Reise direkt auf dem Handy per WLAN heruntergeladen oder man generiert sich einen speziellen Link, über den man die Karten auf dem PC herunterlädt und auf die Speicherkarte des Handys kopiert. Stadtplandienst ist auf dem Handy kaum nutzbar Stadtplandienst.de bietet online Kartenmaterial für ganz Deutschland, das besonders in größeren Städten in Sachen Grafikqualität und Detailtreue seinesgleichen sucht. Kein anderer Kartenanbieter liefert so viele Informationen, Sehenswürdigkeiten, Cafes, Wikipedia-Links in seinen Plänen. Durch die verwendete Ajax-Technik ist die Webseite von stadtplandienst.de auf Handybrowsern aber leider nicht sinnvoll nutzbar. Auf Android-Tablets lässt sie sich im Dolphin-Browser darstellen, wenn man den User Agent auf PC umschaltet.

Stadtplandienst bietet Stadtpläne mit vielen Details und hausnummerngenauer Suche zur Offlinenutzung auf dem Handy.

Stadtplandienst bietet Stadtpläne mit vielen Details und hausnummerngenauer Suche zur Offlinenutzung auf dem Handy.
Bild: teltarif.de

Stadtplandienst bietet seine Karten aber als Apps zur Offlinenutzung an. Mittlerweile sind auch die ersten Stadtpläne für Städte in Österreich und der Schweiz erschienen, was die internetunabhängige Nutzung für deutsche Urlauber und Geschäftsreisende besonders interessant macht. Hier macht sich der Kaufpreis eines Stadtplans durch eingesparte Roamingkosten schnell bezahlt. Die iPhone-App enthält eine Karte von Deutschland in einer mittleren Zoomstufe. Durch Hereinzoomen kann man per In-App-Kauf einzelne Stadtpläne hinzukaufen. Für die anderen Plattformen Android, Symbian, Blackberry, Windows Phone 7 und auch webOS werden die Stadtpläne einzeln in den jeweiligen Appstores zum Kauf angeboten. Die herstellerunabhängigen Appshops android.pdassi.de [Link entfernt] , blackberry.pdassi.de [Link entfernt] und smartsam.de [Link entfernt] (Symbian) verkaufen die Stadtpläne immer wieder in Sonderaktionen zu deutlich günstigeren Preisen. Mehr zum Thema

Mehr zum Thema Navigation

Christian Immler

<<1 2 3

vorherige Seite: Openstreetmap kostenlos und Open-Source

Inhaltsverzeichnis:

  1. Online-Landkarten und Stadtpläne auf dem Handy
  2. Openstreetmap kostenlos und Open-Source
  3. Karten am Smartphone offline nutzen

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]