pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 22.07.19
04.03.2019 - 13:50
Versteckte Kamera

OnePlus 7 mit Pop-up-Kamera: Renderbilder und Video

Extrem dünner Displayrand

Der selbst­er­nannte „Flagg­schiff-Killer“ geht mit dem OnePlus 7 bald in die nächste Runde, neu aufge­tauchtes Bild­ma­te­rial zeigt, wie das Smart­phone aussehen könnte. Um den Rand um den Bild­schirm noch fili­graner zu gestalten, scheint der Hersteller auf eine ausfahr­bare Selfie-Kamera zu setzen. Diesen Ansatz verfolgten beispiels­weise schon Xiaomi und Oppo. Mit einer Notch oder einem Kamera-Loch müssen sich Konsu­menten somit nicht herum­är­gern. Die Render­bilder der Rück­seite des OnePlus 7 zeigen eine weitere große Ände­rung, nämlich eine Triple-Kamera. Sehen wir hier das OnePlus 7?

So sieht das OnePlus 7 angeblich aus

So sieht das OnePlus 7 angeblich aus
@OnLeaks / Pricebaba

Bran­chen­in­sider Steve Hemmer­stoffer alias @OnLeaks scheint die Koope­ra­tion mit Shop­ping-Infor­ma­ti­ons­por­talen zu mögen und versorgt nun auch Price­baba mit seinen Design-Entwürfen. Die indi­sche Platt­form erhielt vom renom­mierten Jour­na­listen ein Medien-Paket des OnePlus 7, das aus einem 360-Grad-Video und mehreren Render­bil­dern besteht. Wurde die Notch des OnePlus  6T im Vergleich zum OnePlus 6 breiter, verschwindet sie augen­schein­lich komplett im OnePlus 7. Als Alter­na­tiven zur Kerbe gibt es momentan nur ein Loch im Display, wie es Samsung und Huawei hand­haben, oder eben einen Slider-Mecha­nismus. Letz­terer soll im OnePlus 7 inte­griert sein und eine einzelne Front­ka­mera beher­bergen. Eine duale Optik wäre sicher­lich attrak­tiver gewesen, zumal das aufschieb­bare Element breit genug dafür anmutet. Die zusätz­liche Mechanik kann außerdem eine weitere Fehler­quelle sein, weshalb diese Umset­zung bei den Nutzern teils auf Skepsis stößt. Angeb­lich nimmt der Bild­schirm des OnePlus 7 satte 95 Prozent der Front ein. Weitere Merk­male des OnePlus 7

Triple-Kamera inklusive: OnePlus 7

Triple-Kamera inklusive: OnePlus 7
@OnLeaks / Pricebaba

Die verbaute Anzeige soll von 6,41 Zoll (OnePlus 6T) auf 6,5 Zoll anwachsen, was mit etwas größeren Produk­t­ab­mes­sungen einher­geht. Anstatt 157,5 x 74,8 x 8,2 mm des aktu­ellen Modells würde das OnePlus 7 schließ­lich 162,6 x 76 x 8,8 mm messen. Schade: an der Stelle des Kame­ra­bu­ckels beträgt die Dicke sogar 9,7 mm. Als kabel­ge­bun­dene Schnitt­stelle gibt es ledig­lich USB Typ C. Ein Kopf­hö­rer­an­schluss und das draht­lose Aufladen dürften wie schon bei der aktu­ellen Genera­tion fehlen. 5G soll eben­falls mit Abwe­sen­heit glänzen, was zumin­dest in diesem Jahr nur bedingt rele­vant ist. Eine spätere 5G-Version ist nicht ausge­schlossen. Das OnePlus 7 wird Speku­la­tionen zufolge einen Snap­dragon 855, eine Full-HD+-Auflö­sung, 6 GB RAM, einen Akku mit 4150 mAh und Android 9.0 Pie haben. Der Preis für das Highend-Smart­phone wird zwischen 35 000 und 40 000 indi­sche Rupien geschätzt, was nach derzei­tigem Wech­sel­kurs 436 bis 498 Euro entspräche. 360-Grad-Render-Video zum OnePlus 7

Mehr zum Thema Gerücht

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]