pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 21.08.18
16.05.2018 - 19:00
Enthüllt

OnePlus 6 im kurzen Hands-On-Test

Außerdem Preise und Verfügbarkeit

Inhaltsverzeichnis:

  1. OnePlus 6 offiziell vorgestellt
  2. Fingerabdrucksensor und Face Unlock

Das OnePlus 6 ist heute offiziell in London vorgestellt worden. Bereits ab 22. Mai wird das neue Smartphone des chinesischen Herstellers erhältlich sein. Auch in Deutschland ist das Gerät bereits kommende Woche erhältlich. Wir hatten bereits die Möglichkeit, uns den neuen "Flaggschiff-Killer" einmal näher anzusehen.

Das Gehäuse des OnePlus 6 ist komplett aus Glas. Das Design wirkt sehr edel und der Handheld liegt gut in der Hand. Das Handy ist 155,7 mal 75,4 mal 7,75 Millimeter groß und 177 Gramm schwer. Herzstück ist der Qualcomm Snapdragon 845, dem je nach Modell 6 bzw. 8 GB Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Das Gerät verfügt über Dual-SIM-Unterstützung. Die Mobilfunk-Schnittstelle ermöglicht Gigabit-Geschwindigkeiten über LTE. Weitere Features sind Bluetooth 5.0, WLAN auf 2,4 und 5 GHz (2 mal 2 MIMO, 802.11ac) und NFC. Für die Navigation und ortsbezogene Dienste werden neben GPS auch GLONASS, BeiDou und Galileo genutzt.

OnePlus 6 kurz ausprobiert

OnePlus 6 kurz ausprobiert
Foto: teltarif.de

Android 8.1 mit OxygenOS Das neue Smartphone von OnePlus hat mit Android 8.1 die aktuelle Version des von Google initiierten Betriebssystems an Bord. Dazu kommt das speziell für die OnePlus-Geräte entwickelte OxygenOS zum Einsatz, das für eine Erweiterung der Android-Kernfunktionen sorgen soll. Dabei orientiert sich die Software-Anpassung für OnePlus stark an der Original-Android-Benutzeroberfläche.

OxygenOS soll vor allem auch für einen effizienten Umgang mit dem Arbeitsspeicher sorgen, so dass das Smartphone schnellstmöglich läuft. Wie gut das beim OnePlus 6 in der Praxis klappt, ließ sich im kurzen Test nicht sagen. Allerdings verfügt der Bolide ja auch über eine sehr großzügige Hardware-Ausstattung, sodass das Gerät entsprechend schnell laufen sollte. Details werden wir im ausführlichen Test klären.

Rückseite mit Dual-Kamera und Fingerabdrucksensor

Rückseite mit Dual-Kamera und Fingerabdrucksensor
Foto: teltarif.de

6,28-Zoll-Display mit Notch Das OnePlus 6 verfügt über ein 6,28 Zoll großes AMOLED-Display im Seitenverhältnis 19:9. Der Hersteller hat es bei der Full-HD-Plus-Auflösung (2280 mal 1080 Pixel) belassen, während einige Mitbewerber Bildschirme mit höheren Auflösungen verbauen. Die Darstellung von Fotos und Videos ist gut. Die Farben sind AMOLED-typisch kräftig, aber dennoch naturgetreu.

Das neue Smartphone-Flaggschiff von OnePlus kommt mit einer Dual-Kamera (16 und 20 Megapixel) auf der Rückseite, die über eine optische Bildstabilisierung und einen doppelten LED-Blitz verfügt. Videos lassen sich mit 4K-Auflösung aufzeichnen. Mit Advanced HDR, dem High-Dynamic-Range-Algorithmus von OnePlus, sollen Schatten hervorgehoben und die Beleuchtung der Fotos verbessert werden. Die Frontkamera hat 16 Megapixel und bietet die Videoaufzeichnung in 1080p. Der Portrait-Modus ist sowohl auf der Vorder- als auch auf der Rückkamera verfügbar. Mit AI ist die Frontkamera in der Lage, einen Tiefenschärfeeffekt auf Selfies zu erzeugen.

Fingerabdrucksensor und Face Unlock

OnePlus hat bei seinem neuen Smartphone gleich zwei Funktionen zum Entsperren vorgesehen. Der Fingerabdrucksensor befindet sich auf der Geräte-Rückseite unterhalb der beiden Kameralinsen. Er ist mit dem Zeigefinger gut erreichbar, wenn das Smartphone in der Hand gehalten wird. Allerdings hatten wir keine Möglichkeit, die Zuverlässigkeit des Sensors zu überprüfen. Bei früheren OnePlus-Modellen gab es zum Teil Probleme, wenn der Finger nicht exakt mittig auf dem Sensor lag.

Neu ist Face Unlock, die OnePlus-Variante der Face ID von Apple, die mit dem iPhone X im Herbst vergangenen Jahres eingeführt wurde. So soll sich auch das OnePlus 6 entsperren lassen, indem die Nutzer einfach auf ihr Gerät schauen. Wie der Hersteller mitteilte, werden mehr als 100 Merkmale für das sichere Entsperren des Smartphones genutzt. Um die Funktion zu nutzen, muss das Display eingeschaltet werden.

Klinkenbuchse weiterhin an Bord

Klinkenbuchse weiterhin an Bord
Foto: teltarif.de

OnePlus verzichtet weiter auf kabelloses Aufladen Das OnePlus 6 verfügt über einen Akku mit einer Kapazität von 3300 mAh. Wie lange dieser im Alltag durchhält, muss sich im Rahmen eines ausführlichen Tests zeigen. Der Hersteller verkündete anlässlich der Vorstellung des neuen Smartphones allerdings nicht ohne Stolz, das Dash-Charge-Verfahren sorge dafür, dass die Nutzer nach einer halben Stunde Aufladung wieder genug Strom für den ganzen Tag haben.

Der chinesische Hersteller verzichtet leider weiterhin auf die Möglichkeit, den Akku des Smartphones auch kabellos aufzuladen. Blickt man auf Mitbewerber wie Huawei und HTC, so befindet sich OnePlus in guter Gesellschaft. Bei Konkurrenten wie Samsung und Apple ist Wireless Charging hingegen längst zum Standard geworden.

Hauptkamera und Fingerabdrucksenor im Detail

Hauptkamera und Fingerabdrucksenor im Detail
Foto: teltarif.de

Einstiegspreis bei 519 Euro Das OnePlus 6 hinterließ im kurzen Hands-On einen guten Eindruck. Allerdings konnten wir viele Funktionen des Boliden beim "Erstkontakt" noch gar nicht ausprobieren. Der neue "Flaggschiff-Killer" kommt in fünf verschiedenen Versionen zu Preisen zwischen 519 und 619 Euro auf den Markt. In Mirror Black gibt es das Gerät mit 6 GB RAM und 64 GB ROM für 519 Euro. Zum Preis von 569 Euro ist das Modell mit 8 GB Arbeitsspeicher und 128 GB Speicherplatz für Apps und Daten zu bekommen, das neben Mirror Black auch in Midnight Black auf den Markt kommt.

Nur in Midnight Black erscheint das Modell mit 8 GB RAM und 256 GB ROM, das für 619 Euro verkauft wird. Erst zu einem späteren Zeitpunkt soll es zudem noch in limitierter Auflage eine OnePlus 6 in Silk White geben. Dieses ist ausschließlich mit 8 GB Arbeitsspeicher und 128 GB Speicherkapazität geplant. Der Verkaufspreis liegt bei 569 Euro.

Anzeige:
Mehr zum Thema OnePlus

Inhaltsverzeichnis:

  1. OnePlus 6 offiziell vorgestellt
  2. Fingerabdrucksensor und Face Unlock

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]