pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 26.02.20
15.08.2018 - 19:20
Unbegrenzt

Echte Flatrates: o2 Free Unlimited im Vergleich

Allnet-Flat mit Daten-Flat in allen Netzen

Inhaltsverzeichnis:

  1. Echte Smartphone-Flatrates der Netzbetreiber
  2. Vodafone Red XL mit echter Daten-Flat
  3. Unterschiede beim mobilen Internet-Zugang
  4. Alles auf einer Seite lesen

Neu sind Smartphone-Tarife mit Allnet-Flat und echter Daten-Flat auf dem deutschen Mobilfunkmarkt nicht. Die Deutsche Telekom bietet den MagentaMobil XL Premium bereits seit zwei Jahren an. Dieser Vertrag ist mit einer monatlichen Grundgebühr von 199,95 Euro allerdings kein Schnäppchen. Kein Wunder also, dass selbst aus Telekom-Kreisen hinter vorgehaltener Hand zu hören ist, dass die Zahl der Kunden, die sich für das Angebot entscheiden, "überschaubar" ist. Telekom machte den Anfang

Tarife mit echter Flatrate

Tarife mit echter Flatrate
Logos: Anbieter, Grafik: o2, Foto/Montage: teltarif.de

Die Telekom war im März 2018 auch der Vorreiter unter den deutschen Mobilfunk-Netzbetreibern, die eine echte Flatrate für unter 100 Euro Grundgebühr pro Monat anbot. 79,95 Euro monatlich kostet der MagentaMobil XL, der - wie der "große" Tarif - eine Allnet-Flat für Telefonate und SMS-Mitteilungen mit einer echten Flatrate für die mobile Internet-Nutzung kombiniert.

Die Unterschiede zum Premium-Tarif liegen im Detail. Im 200-Euro-Vertrag bekommen die Kunden jedes Jahr ein neues Smartphone, beim 80-Euro-Kontrakt handelt es sich um ein SIM-only-Angebot. Wer dazu auch ein Handy (alle zwei Jahre) haben möchte, zahlt monatlich 20 Euro extra. MagentaMobil XL Premium mit Flatrate auch in Nordamerika Der MagentaMobil XL Premium bietet eine echte Daten-Flatrate auch in den EU- und EWR-Staaten sowie in der Schweiz, in den USA, in Kanada und in der Türkei. Der "kleinere" Tarif hat nur reguliertes EU-Roaming mit 23 GB Highspeed-Datenvolumen monatlich in den EU- und EWR-Staaten. Schon in der Schweiz und erst recht in den USA, in Kanada und in der Türkei gibt es keine Inklusivleistungen.

Als weiterer Unterschied kosten MultiSIMs im MagentaMobil XL monatlich 29,95 Euro pro Karte extra. Kunden, die sich für den Premium-Tarif entscheiden, bekommen bis zu drei SIM-Karten pro Vertrag ohne zusätzliche Kosten. Nicht zuletzt will sich die Telekom im MagentaMobil XL auch die Festnetznummer für günstige Erreichbarkeit mit einem Aufpreis von 9,95 Euro pro Monat vergolden lassen. Im MagentaMobil XL Premium fallen dafür keine zusätzlichen Kosten an. WLAN-Hotspot-Flatrate als Pluspunkt für Telekom-Kunden Die WLAN-Hotspot-Flatrate ist wiederum in beiden Tarifen ohne Aufpreis enthalten, während Vodafone und o2 keine vergleichbaren Features haben. Eine Hotspot-Flatrate mag für Nutzer eines echten LTE-Flatrate-Tarifs entbehrlich sein. Befindet sich der Kunde aber beispielsweise in einem Gebäude mit schlechtem Mobilfunkempfang, das mit einem Hotspot ausgestattet ist, so kann auf diesem Weg noch eine Datenverbindung aufgebaut und dank WLAN Call auch telefoniert werden.

Auf Seite 2 lesen Sie, mit welchem Tarif Vodafone auf das Telekom-Angebot geantwortet hat und welchem Mehrwert die Kunden bei o2 bekommen.

1 2 3 >>

nächste Seite: Vodafone Red XL mit echter Daten-Flat

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]