pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 17.08.19
24.09.2014 - 11:26
Ende einer Ära

nokia.de ver­ab­schiedet sich von seinen Nutzern

Linkportal leitet auf Seiten von Microsoft und Nokia-Töchtern um

Zu der Zeit, als Nokia bei Mobiltelefonen Weltmarktführer war, war nokia.de die erste Anlaufstelle für Nokia-Kunden und -Interessenten, um Infos über neue Produkte zu bekommen, technische Daten neuer Spitzenmodelle zu bestaunen oder Support für das eigene Handy zu erhalten.

Vor wenigen Stunden gab Nokia Deutschland auf Google+ bekannt, dass nach der Übernahme der Mobiltelefonsparte durch Microsoft nun der Umzug auf die Microsoft-Webseite vollzogen sei. Damit sind die alten Inhalte wie zum, Beispiel das Handy-Archiv nicht mehr abrufbar und nokia.de wird zu einem reinen Weiterleitungsportal - doch die Wege führen nicht nur zu Microsoft. Umzug aller bisherigen Handy-Seiten zu Microsoft

nokia.de verabschiedet sich von seinen Nutzern

nokia.de verabschiedet sich von seinen Nutzern
Bild: Nokia, Microsoft

"Wir haben ein neues Zuhause", schreibt Nokia auf Google+ und zeigt ein Windows-Logo mit einem übergestülpten Hausdach. Direkt auf nokia.de ist zu lesen: "Willkommen auf unserer neuen Webseite. Die Nokia Geräte und Dienste sind jetzt auf einer neuen Webseite zu finden."

Die alte Nokia-Seite verweist nun auf vier große Rubriken auf der Microsoft-Seite. Am wichtigsten ist für viele Nutzer sicherlich die Rubrik "Produkte", diese sind nun unter microsoft.com/de-de/mobile/smartphones-handys/ zu finden. Außer den Lumia-Smartphones sind hier auch noch die Asha-Smartphones aufgeführt, die im Rahmen der langfristigen Produktstrategie nicht mehr weiter vertrieben werden sollen.

Die Abteilung "Zubehör" ist unter microsoft.com/de-de/mobile/smartphone-handy-zubehoer/ zu finden. Außer Headsets sind hier auch die neuesten Lautsprecher, Taschen, Hüllen, Ladegeräte, Datenkabel sowie Produkte für Kfz und Navigation zu finden. Ein wichtiger Bereich für Lumia-Smartphones sind "Apps", die nun unter microsoft.com/de-de/mobile/apps/ zuhause sind. Solange die Asha-Serie noch im Handel ist, sind hier auch Asha-Apps zu finden. Unterstützung können Nokia-Nutzer beim Support unter microsoft.com/de-de/mobile/support/ erhalten. Ruft man die alte nokia.de-Seite mit dem Desktop-Browser auf, gibt es dort auch direkte Links zu den neuesten Produkten.

Ein Gerücht der vergangenen Tage hat sich allerdings noch nicht bestätigt: Branchenbeobachter vermuteten, dass Microsoft den Herstellernamen "Nokia" mit sofortiger Wirkung fallen lässt. Dem ist nicht so: Die aktuellen Modelle werden auf der Microsoft-Seite immer noch als "Nokia Lumia 735" oder "Nokia Lumia 830" bezeichnet. Diese Nokia-Töchter behalten eine eigene Seite Die unter der Obhut von Nokia verbliebenen Geschäftsbereiche sind ebenfalls nicht mehr unter nokia.de erreichbar, dort allerdings verlinkt: Das Zuhause der Netzwerksparte Nokia Networks ist nsn.com. In diesem Bereich konkurriert Nokia insbesondere mit Ericsson und chinesischen Netzwerkausrüstern wie ZTE und Huawei.

Bei der Übernahme durch Microsoft war es Nokia wichtig, die Karten- und Navigations-Sparte zu behalten. Deren Heimat wurde here.com. Dort ist schon seit einiger Zeit auch webbasiert ein Pendant zu Google Maps abrufbar, zentrales Arbeitsfeld bleiben aber die Here-Apps für Smartphones und Tablets. Nokia Technologies, zu finden unter company.nokia.com/technologies , ist die verbliebene Forschungs- und Entwicklungsabteilung der Finnen.

Die alten Nokia-Handys finden Sie mit Datenblättern aber nach wie vor in der Handy-Datenbank von teltarif.de im Dropdownmenü unter teltarif.de/h/nokia/ - vielleicht ist auch Ihr erstes Handy dabei.

Mehr zum Thema Nokia

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]