pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 26.02.20
18.01.2020 - 09:31
Aufrüstung

Gartz - Penkun: LTE Aufrüstung durch Telekom geplant

Abhängig von statischer Prüfung

Ange­regt durch unsere Meldung über den Netz­umbau bei Voda­fone und o2 in der roman­tischen Klein­stadt Gartz (Oder) in Bran­denburg ist die Frage aufge­taucht, ob und wie auch die Telekom in dieser Region eine Aufrüs­tung auf LTE (4G) vornimmt. Stand­orte bereits LTE-fähig

Neben der Stadt Gartz/Oder wird auch Penkun (das Bild zeit das gleichnamige Schloss) bald mit LTE versorgt.

Neben der Stadt Gartz/Oder wird auch Penkun (das Bild zeit das gleichnamige Schloss) bald mit LTE versorgt.
Foto: onnola @flicker/ Wikipedia / Commons

Die Antwort ist erfreu­lich: "Im Rahmen einer Moder­nisie­rungs­maßnahme hat die Deut­sche Telekom an den in Betrieb befind­lichen Mobil­funk­stand­orte die System­technik ausge­tauscht und ist somit nun LTE-fähig. Zurzeit sind keine neuen Mobil­funk­anlagen im Bereich Gartz (Oder) geplant".

Weitere Stationen der Telekom senden aus Mescherin (Stet­tiner Berg), Tantow (Bahnhof) und Gartz/Oder (Pommern­straße) bislang nur in 2G-(GSM)-Tech­nologie. Ja das stimmt, bestä­tigte die Telekom: "Wir unter­lagen bisher den strengen Auflagen der Bundes­netz­agentur hinsicht­lich der Frequenz­koor­dinie­rung zum Nach­barland Polen (Absen­kung der Antennen, deut­liche Redu­zierung der Sende­leitung usw.). Im September 2019 wurde eine neue Über­einkunft zwischen dem Bundes­minis­terium für Verkehr und Infra­struktur und der Bundes­netz­agentur getroffen. LTE-Inbe­trieb­nahme, wenn tech­nische Fragen geklärt Daher plant die Telekom an den vorge­nannten Stand­orten die Mobil­funk­technik LTE in Betrieb zu nehmen, "um damit der Bevöl­kerung, dem Tourismus und der Wirt­schaft eine breit­bandige Mobil­funk­versor­gung anbieten zu können". Hält die Statik? An den Stand­orten ist vorher eine stati­sche Prüfung des Anten­nenträ­gers erfor­derlich (hält der Mast das zusätz­liche Gewicht weiterer Antennen aus und ist er auch bei Sturm noch stabil?), und die Breit­band­anbin­dung (Glas­faser) muss noch herge­stellt werden.

Daher kann zum jetzigen Zeit­punkt noch kein exakter Termin für die Inbe­trieb­nahme der LTE-Technik genannt werden. Weitere Sender an der Auto­bahn Außerdem hat die Deut­sche Telekom im Bereich der nahe­liegenden Auto­bahn A11 zwei Stand­orte mit LTE im vergan­genen Jahr in Betrieb genommen. Es handelt sich hier um die Stand­orte in 17329 Nadrensee (Amt Löck­nitz-Penkun) und 17328 Penkun nahe der deutsch/polni­schen Grenze. Da Mobil­funk sich nicht um Post­leit­zahlen­gebiete kümmert, versorgen auch diese beiden Stand­orte Ortschaften im Post­leit­zahlen-Bereich 16307, also konkret Orts­bereiche von Tantow, Radekow und Rosow.

Nach unserem Bericht über den Ausfall des gemeinsam von Voda­fone und Telefónica o2 genutzten Sender­stand­ortes in Gartz/Oder erreichten uns seiner­zeit weitere Infor­mationen zum Umbau.

Mehr zum Thema Netzausbau

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]