pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 19.02.20
16.01.2020 - 00:00
Übersicht

Mobile Router für LTE und 5G: Die Flaggschiffe im Überblick

Auf neueste Technik bei LTE, 5G und WLAN achten

Ein mobiler Daten­tarif im Smart­phone wird oft dazu genutzt, per Tethe­ring Freunde oder Bekannte darüber surfen zu lassen. Ist diese Lösung zu unprak­tisch, kommt ein sepa­rater mobiler Hotspot zum Einsatz. Das ist vor allem sinn­voll, wenn man über einen LTE-Zuhause-Tarif mit viel Daten­volumen als DSL-Ersatz oder sogar über eine unli­mitierte mobile Daten­flat verfügt.

Oft werden mit einem Tarif aller­dings nur statio­näre Router mit Strom­anschluss ohne Akku oder ganz billige mobile Hotspots der Einstei­gerklasse ausge­geben. Oft reizen diese Billig-Mifi-Router aber den Tarif gar nicht aus. In dieser Über­sicht präsen­tieren wir daher einmal die Flagg­schiffe der wich­tigsten Hersteller. Welche Technik darfs denn sein? Unsere Über­sicht zeigt ganz klar: Manche Mifi-Hersteller sind am Puls der Zeit, bieten in ihren Flagg­schiffen die neueste Technik, lassen sich das dann aber auch ordent­lich bezahlen. Andere haben ihr Port­folio seit längerer Zeit nicht aktua­lisiert und vertreiben immer noch zwei bis drei Jahre alte Modelle.

Ein wich­tiges Entschei­dungs­krite­rium bei der Auswahl ist die verwen­dete Mobil­funk­technik: Beherrscht der Router bereits 5G oder ist es ein LTE-Hotspot? Auch bei LTE gibt es verschie­dene Genera­tionen, die jeweils durch die "Cat."-Angabe beschrieben werden. Cat. 4 mit bis zu 150 MBit/s im Down­stream muss es mindes­tens sein, Cat. 6 mit bis zu 300 MBit/s oder Cat. 9 mit maximal 450 MBit/s sind besser. Ab Cat. 12 gibts maximal 600 MBit/s, ab Cat. 16 sind es dann 1 GBit/s - sofern das Netz diese Stan­dards über­haupt unter­stützt.

Auch beim WLAN-Modul sollte auf moderne Stan­dards geachtet werden: 802.11n sollte es mindes­tens sein, 802.11ac oder 802.11ax sind besser. Ein großer Nach­teil ist es, wenn der mobile Router nur das 2,4-GHz-Band unter­stützt, nicht aber das 5-GHz-Band. Der Akku sollte ausrei­chend stark sein und mindes­tens sechs bis acht Stunden durch­halten. Zusätz­liche Anschlüsse wie LAN-Ports erwei­tern das Nutzungs­spek­trum eines mobilen Routers.

Nicht alle Modelle sind in Deutsch­land auf breiter Basis verfügbar, gege­benen­falls müssen sie bei Shops im Ausland bestellt werden. In unserer Über­sicht zeigen wir Ihnen nun die Flagg­schiffe der wich­tigsten Hersteller in alpha­beti­scher Reihen­folge - weiter geht es jeweils mit einem Klick aufs Bild!

Mobile Hotspots
vorheriges Bild
nächstes Bild
Bild 1/12 Bild: Netgear

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]