pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 15.09.19
08.08.2019 - 16:10
Ankündigung

Statement: Samsung und Microsoft wollen enger kooperieren

Geräte sollen nahtlos zusammenarbeiten können

Samsung hat beim gest­rigen Unpa­cked-Event nicht nur neue Produkte vorge­stellt, sondern auch eine verstärkte Koope­ration mit Micro­soft ange­kündigt. Ziel ist es, Geräte besser mitein­ander zu vernetzen und so den Arbeits­fluss zu erleich­tern. Derzeit sei dieser Arbeits­fluss noch oft frag­mentiert, sagt Samsung. PC-Nutzer müssten beispiels­weise ihre Arbeit unter­brechen, um auf Daten am Smart­phone zugreifen zu können. Dazu muss umständ­lich eine App geöffnet und die Files auf den Computer geschickt werden.

Die neue Zusam­menar­beit soll unter anderem dazu führen, dass die Dateien zwischen den Geräten auto­matisch synchro­nisiert werden können. Projekte könnten dann auf einem Gerät begonnen und auf einem anderen nahtlos weiter­geführt werden. Zahl der "Mobil­worker" wächst

Samsung will enger mit Microsoft zusammenarbeiten

Samsung will enger mit Microsoft zusammenarbeiten
Bild: teletarif.de

Samsung setzt dabei darauf, dass der Anteil der soge­nannten "Mobil­worker" noch weiter zunehmen wird. Laut den Analysten von CCS Insight arbeiten bereits heute 42 Prozent der Ange­stellten drei Stunden am Tag mit einem mobilen Gerät, in der Genera­tion der Millen­nials ist dieser Anteil mit 51 Prozent sogar noch höher.

Zu dieser Stra­tegie gehört auch das neu vorge­stellte Galaxy Book S, das auf eine Allways-on Tech­nologie setzt und damit die Erfah­rungen aus der Smart­phone-Welt in die der Laptops über­tragen soll. Note 10 mit direktem Link zu Windows 10 Bei den Smart­phones ist das Galaxy Note 10 das erste Gerät, das von der engeren Koope­ration mit Micro­soft profi­tieren soll. So wird es mit einer neuen und opti­mierten Version von Outlook ausge­liefert, die sich auch einfa­cher bedienen lässt. Nutzer können sich beispiels­weise mit dem S Pen eine kurze Vorschau anzeigen lassen, wenn sie mit dem Maus­zeiger über E-Mails, Kalen­derer­eignisse und Kontakte fahren.

Das Note 10 wird auch einen direkten Link zu Windows 10 im Quick Panel einge­baut haben. So sollen sich ganz einfach Nach­richten senden lassen, Notizen austau­schen oder Fotos mit dem PC synchro­nisieren lassen. Der direkte Link soll helfen, Zeit und Mühe für den Verbin­dungs­aufbau zu sparen.

Eben­falls von Samsung ange­kündigt: Ab Herbst gibt es eine direkte Verbin­dung zwischen der Samsung Gallery und Micro­soft OneDrive. Fotos und Videos können dann ohne Umwege mit dem Micro­soft Cloud-Spei­cher synchro­nisiert werden.

In einem weiteren Bericht können Sie übri­gens auch schon einen ersten Hands-on-Test des Note 10 lesen.

Mehr zum Thema Windows 10

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]