pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 22.10.19
14.08.2019 - 18:15
Cloud Gaming

Medion: Eigene Cloud-Gaming-Plattform kommt

Angebot mit 50 Spielen soll noch dieses Jahr starten

Medion will in das Geschäft mit dem Cloud Gaming einsteigen. Wie das Unter­nehmen mitteilte, wird es ab Dezember einen entspre­chenden monat­lich künd­baren Abo-Dienst geben. Über die Preise schweigt sich Medion noch aus.

Die Gaming Plattform von Medion könnte von Playgiga bereit gestellt werden.

Die Gaming Plattform von Medion könnte von Playgiga bereit gestellt werden.
Bild: Medion

Das Angebot soll mit über 50 Spielen starten und dabei Top-Spiele genauso bieten, wie ausge­wählte Indie-Games. Die Genres werden sich dabei von Action-Krachern bis hin zu eher fami­lien­freund­lichen Titeln erstre­cken. Wer nicht möchte, dass der Nach­wuchs einen blut­rüns­tigen Shooter spielt, kann bestimmte Spiele auch mit einer Kinder­siche­rung versehen. Cloud Gaming macht Rechen­boliden über­flüssig Der Einstieg in das Geschäft könnte sich für Medion lohnen. Cloud Gaming wird bei den Spie­lern nämlich immer beliebter. Einer der Haupt­gründe: Es wird kein leis­tungs­starker Computer mehr gebraucht. Die gesamte Rechen­leis­tung ist in das Internet ausge­lagert, die Dateien bleiben auf den Servern und brau­chen nicht herun­terge­laden zu werden. Damit entfallen auch lange Update-Zeiten.

Alles, was noch benö­tigt wird, ist eine halb­wegs schnelle Inter­netver­bindung. Medion empfiehlt für seinen Dienst mindes­tens 12 Megabit pro Sekunde. Damit sollen bei HD-Auflö­sung Bild­wieder­holraten von 30 FPS erreichbar sein. Als Endge­räte eignen sich Desktop-PCs, Note­books, Smart­phones oder auch ausge­wählte Smart-TVs bezie­hungs­weise Set-Top-Boxen. Geheim­nisvoller Partner Das Angebot stemmt Medion aber nicht alleine, sondern wie das Unter­nehmen es nennt, mit „einen namhaften Partner“. Über dessen Iden­tität schweigt sich Medion aber noch aus.

Aufgrund der gezeigten Symbol­fotos ist es aber nahe­liegend, hinter dem Angebot Play­giga zu vermuten. Das spani­sche Unter­nehmen hat ein soge­nanntes White Label Angebot im Port­folio, bei dem Unter­nehmen wie Medion unter eigenem Namen ein Cloud-Gaming-Angebot anbieten und vermarkten können.

Dabei hat Play­giga auch die Netz­betreiber im Visier. So hat der öster­reichi­sche Mobil­funker Drei bereits vor einigen Wochen im Zuge des 5G-Starts in Linz eine Part­nerschaft mit der Spie­leplatt­form publik gemacht. Play­giga selber arbeitet mit etwa 40 inter­natio­nalen Publishern zusammen und hat rund 140 Titel im Angebot. Jetzt regis­trieren bringt einen Monat gratis zocken Auf der Spie­lemesse Gamescom, die vom 20. bis 24. August in Köln statt­findet, haben Spieler die Möglich­keit, sich für den Cloud Gaming Dienst zu regis­trieren. Alter­nativ gibt es auch jetzt schon einen Online-Link dazu. Inter­essenten werden dann passend zum Start benach­rich­tigt. Als Anreiz zur Regis­trie­rung ist der erste Monat zocken mit Medion gratis.

Cloud Gaming könnte sich als das neue heiße Ding entpuppen, denn es könnte den Markt voll­kommen umkrem­peln und ganz neuen Anbie­tern die Tür in den Markt der Spiele öffnen. Wohl mit ein Grund, warum vor kurzem auch Google bekannt gegeben hat, mit Stadia in das Cloud Gaming groß einsteigen zu wollen. teltarif.de berich­tete.

Mehr zum Thema Streaming

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]