pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 17.09.19
10.05.2019 - 15:29
Yoga C630

Lenovo: Convertible mit LTE, Windows & Snapdragon 850

Laufzeit des Yoga C630 bis zu 25 Stunden

Lenovo hat mit dem Yoga C630 seinen ersten Windows-10-Laptop mit dem SoC Snapdragon 850 auf den Markt gebracht. Auf der gemeinsamen Präsentation mit Qualcomm in London betonte Andrew Line, Head of Consumer PC und Visuals UK and Ireland bei Lenovo, der Laptop sei nicht nur nach den üblichen Benchmarks zu beurteilen „Das wird dem Produkt nicht gerecht.“ Die Vorteile lägen vielmehr auch in der sehr langen Laufzeit von 25 Stunden und mehr, die Standby-Zeiten sollen sogar 700 Stunden erreichen. Ein X20 Modem sorgt für LTE-Downloads mit bis zu 1,2 GBit/s. „Wir schaffen damit ein Stück weit die lästigen Kabel ab“ sagt Line.

Andrew Line von Lenovo präsentiert das neue Yoga.

Andrew Line von Lenovo präsentiert das neue Yoga.
Bild: teltarif.de/Korne

Technisch gesehen ist das Yoga C630 nicht nur ein Laptop, sondern ein Convertible mit Touchscreen. Das heißt, das 13,3-Zoll IPS-Display kann nach hinten geklappt werden, dann wird aus dem Laptop ein überdimensionaler Tablet-Computer, der auch per Stift bedient werden kann. Er kommt mit 8 GB Arbeitsspeicher und 128 GB Flash-Speicher. Der neue Yoga ist auch ein kompaktes Leichtgewicht. Er ist nur 12,5 mm dick und 1,2 kg schwer. Weil der Prozessor so genügsam ist, kommt das Gerät ohne Lüfter aus, 30 Prozent mehr Leistung Das neue Yoga soll aber trotzdem sehr leistungsfähig sein. Das verdankt es auch einer verbesserten KI-Engine und einem Adreno-630-Grafik-Chip, der 30 Prozent mehr Leistung als der Vorgänger hat. Damit soll das Yoga C630 fit sein für die sich gerade stark ändernden Ansprüche der Kunden. Die lägen, so Line, vor allem bei Standard-Nutzungen, wie Webbrowsen oder Office-Funktion, sowie bei Entertainment durch Filme und Videos.

Lenovo Yoga C630

Lenovo Yoga C630
Bild: Lenovo

Verkauf startet Der neue Lenovo wird in Europa über Vertriebskanäle wie Amazon, Microsoft oder auch Lenovo direkt zu haben sein. In UK soll das Gerät 929 Pfund kosten, das sind umgerechnet etwa 1114 Euro. Den genauen Preis für Deutschland konnten die Verantwortlichen in London nicht nennen.

In einem ersten Hands-on macht das Gerät einen sehr guten Eindruck. Es wirkt schnell und hat ein gutes Display. Was das Gerät wirklich kann, wird aber ein genauer Test zeigen müssen. Wir werden ihn so schnell wie möglich nachreichen.

Neben Lenovo sind auch eine ganze Reihe andere Hersteller wie etwa Samsung Partner von Qualcomm bei der Entwicklung von ultra-portablen PCs mit den Snapdragon-Chips. Qualcomm kann einen Erfolg dieser Projekte gut gebrauchen. Aufgrund rückläufiger Smartphone-Verkäufe rechnen die Amerikaner für das laufende Jahr mit zurückgehenden Erlösen, trotz einer Milliardenzahlung von Apple. teltarif.de berichtete.

Mehr zum Thema Snapdragon

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]