pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 17.02.19
05.02.2019 - 16:20
Fake

iOS 12.2 bringt falsche 5G-Anzeige auf manche iPhones

Unseriöse Netzanzeige bei AT&T in den USA

Anfang Januar hat der ameri­ka­ni­sche Mobil­funk-Netz­be­treiber AT&T eine verän­derte Netz­stan­dard-Anzeige auf einige Android-Smart­phones gebracht. Diese verwir­rende Anzeige, die den Kunden die Nutzung des 5G-Netzes sugge­riert, soll nun offenbar auch auf dem Apple iPhone Einzug halten, wie das Online­ma­gazin MacRu­mors berichtet.

Apple hat am Montag­abend die zweite Beta-Version der neuen Betriebs­system-Version iOS 12.2 für Entwickler bereit­ge­stellt. Die öffent­liche Vorschau-Version für die neue Firm­ware dürfte zeitnah folgen. Mit diesem Update wird die "Fake-5G-Anzeige" auch auf dem iPhone einge­führt, wie der Bericht anhand von Screen­shots zeigt.

Mit Veröf­fent­li­chung der finalen Version von iOS 12.2 dürfte die falsche Netz­stan­dard-Anzeige offi­ziell einge­führt werden - aller­dings wie schon unter Android nur für Kunden von AT&T. Wie bei den Android-Smart­phones, bei denen die verän­derte Anzeige einge­führt wurde, wird neben dem 5G-Schriftzug ein etwas kleiner gehal­tenes "E" ange­zeigt. 5G E steht für 5G Evolu­tion

5G-Fake unter iOS 12.2

5G-Fake unter iOS 12.2
Logo: Apple, Screenshot: Nemanja Zotovic, Grafik/Montage: teltarif.de

5G kombi­niert mit EDGE? Keines­wegs! Viel­mehr steht "5G E" für 5G Evolu­tion. Unter dem Strich handelt es sich um einen Werbegag von AT&T. Schließ­lich wird weder ein iPhone XS oder ein Samsung Galaxy S8 Active durch ein reines Soft­ware-Update 5G-fähig. Die Smart­phones funken wie bisher im LTE-Netz.

Die Anzeige "5G E" soll immer dann erscheinen, wenn höhere Daten­über­tra­gungs­raten erreicht werden - etwa durch die LTE-Advanced-Technik. So seien bis zu 400 MBit/s im Down­stream denkbar. In rund 400 US-ameri­ka­ni­schen Märkten bietet AT&T diese Kanal­bün­de­lung im LTE-Netz bereits an. Bis zu 17 verschie­dene Smart­phone-Modelle sollen künftig die irre­füh­rende Netz­stan­dard-Anzeige bekommen. AT&T hat tatsäch­lich ein 5G-Netz AT&T bietet in einigen ameri­ka­ni­schen Städten sogar tatsäch­lich bereits ein 5G-Netz an. Ein mobiler Hotspot von Netgear ist aller­dings bislang das einzige Endgerät, das sich mit dem schnellen Daten­netz verbinden lässt. Hersteller wie Samsung und LG haben auf der Consumer Elec­tro­nics Show (CES) im Januar ange­kün­digt, in diesem Jahr 5G-Handys auf den Markt zu bringen. Wann die ersten Geräte verfügbar sein werden, ist aber noch nicht bekannt.

Mitbe­werber von AT­T haben die 5G-E-Anzeige viel­fach belä­chelt und verspottet. Es gibt aber bislang keine Hinweise darauf, dass der Netz­be­treiber einen Rück­zieher macht und die irre­füh­rende Anzeige wieder von den Smart­phones entfernt. Dabei wäre eine LTE-Advanced-Anzeige auf dem iPhone durchaus ein Mehr­wert für die Nutzer - dann aber mit dem Schriftzug 4G+ oder LTE+ anstelle von 5G E.

In einer weiteren Meldung haben wir bereits darüber berichtet, welche Neuheiten mit iOS 13 auf die Besitzer von iPhone und iPad zukommen.

Mehr zum Thema Apple iPhone

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]