pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 23.08.19
19.07.2019 - 11:50
Software

iOS 13: Apple veröffentlicht öffent­liche Beta schneller

Die nächsten Updates sind da

Apple hat iOS 13 auf der Entwick­lerkon­ferenz WWDC Anfang Juni seine neuen Betriebs­systeme vorge­stellt. Dazu gehören auch iOS 13 und iPadOS 13. Entwickler hatten bereits direkt im Anschluss an die Keynote auf der WWDC eine erste Test­version der Soft­ware instal­lieren. Ende Juni folgte - eine Woche nach der zweiten Entwickler-Beta - auch die öffent­liche Vorschau-Version.

In dieser Woche hat Apple nun schon iOS 13 Beta 4 veröf­fent­licht. Anders als zuletzt üblich hat sich der Hersteller dieses Mal nicht rund eine Woche Zeit gelassen, um weiteren Inter­essenten das Update auf die aktu­elle Vorab-Vari­ante des Betriebs­systems zu ermög­lichen. Bereits einen Tag nach der Entwickler-Version war auch die öffent­liche Vorschau-Vari­ante auf das neue Betriebs­system verfügbar.

Das Update bringt laut Apple unter anderem Anpas­sungen für die Inte­gration von "Haptic Touch" mit sich. Dazu kommen weitere Fehler­berei­nigungen und Opti­mierungen. Je nach genutztem Gerät hat die Instal­lati­onsdatei einen Umfang von rund 700 MB. Das zeigt, dass Apple durchaus noch umfang­reiche Ände­rungen vornimmt, um zum Zeit­punkt der offi­ziellen Frei­gabe der Firm­ware ein möglichst fehler­frei laufendes System anzu­bieten. Weitere Beta-Updates von Apple

Neue Beta von iOS 13

Neue Beta von iOS 13
Foto: Apple, Montage: teltarif.de

Neben iOS 13 und iPadOS 13 stehen auch Updates für die öffent­lichen Beta-Versionen von macOS 10.15 und tvOS 13 zur Instal­lation bereit. Entwickler haben darüber hinaus die Möglich­keit, eine neue Test­version von watchOS 6 auf der Apple Watch zu instal­lieren. Von der Smart­watch-Firm­ware gibt es keine Public Beta Vari­ante.

Wer das Update auf der Apple Watch - unter Zuhil­fenahme eines Entwickler-Accounts - eben­falls instal­liert, sollte sich darüber bewusst sein, dass es - anders als etwa bei iPhone. iPad oder Mac - mit Bord­mitteln nicht möglich ist, ein Down­grade auf eine stabile Firm­ware-Version durch­zuführen. Sollten Probleme auftreten und die Apple Watch mögli­cher­weise nicht mehr nutzbar sein, kann nur der Apple-Support weiter­helfen.

Wann genau die finalen Versionen der neuen Betriebs­systeme zum Down­load frei­gegeben werden, ist nicht bekannt. Mit iOS 13 und iPadOS 13 ist im September - zusammen mit der nächsten iPhone-Genera­tion - zu rechnen. In einer weiteren Meldung haben wir bereits aufge­zeigt, wie Sie iOS 13 schon heute auf Ihrem iPhone nutzen können.

Mehr zum Thema Apple iPhone

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]