pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 14.11.18
05.10.2018 - 16:00
Phablet mit Mini-Notch

Huawei Mate 20 zeigt sich auf Pressefotos

Zierlicher Rahmen, kleine Notch und Triple-Kamera

Das Huawei Mate 20 Pro zieht momentan einen Großteil der Aufmerksamkeit auf sich, wodurch der kleine Bruder Mate 20 etwas ins Hintertreffen gerät. Dabei bietet dieses Modell ebenfalls interessante Features und ein attraktives Design. Noch vor der öffentlichen Enthüllung am 16. Oktober tauchen nun die ersten Pressefotos des Phablets auf. Die Wassertropfen-Notch und das etwas größere Display (6,53 anstatt 6,3 Zoll) unterscheiden das Mate 20 klar vom Mate 20 Pro. Das spannende Triple-Kamera-Setup hat es auch in die günstigere Variante geschafft. Huawei Mate 20 zeigt sich der Öffentlichkeit

Das Huawei Mate 20

Das Huawei Mate 20
WinFuture.de

Wer nicht ganz so tief in die Tasche greifen möchte und auf den In-Display-Fingerabdrucksensor sowie die 3D-Gesichtserkennung verzichten kann, sollte sich das Mate 20 vormerken. Dank WinFuture wurden jetzt bereits offizielle Bilder des Mobilgeräts veröffentlicht. Abseits des Fingerabdrucksensors an der Rückseite und der Mini-Notch unterscheidet sich das Design des Mate 20 in einem weiteren Detail vom Mate 20 Pro. Während der LED-Blitz beim Standardmodell rechts im Kamera-Element sitzt, befindet er sich bei der gehobenen Ausgabe links. Die Lautstärke-Wippe und der Ein-/Ausschalter sitzen bei beiden Phablets an der linken Seite. Als Gehäusematerialien des Mate 20 und Mate 20 Pro kommen ein metallener Rahmen und eine Glasrückseite zum Einsatz. Die Hardware des Huawei Mate 20

Links Huawei Mate 20, rechts Huawei Mate 20 Pro

Links Huawei Mate 20, rechts Huawei Mate 20 Pro
WinFuture.de

Der Oberklasse-Chipsatz Kirin 980 treibt das Smartphone an, der interne Speicher der günstigsten Fassung beträgt 64 GB Flash. Je nach Land sollen aber auch noch Versionen mit 128 GB, 256 GB und 512 GB Flash zur Auswahl stehen. Der Arbeitsspeicher variiert indes zwischen 4 GB, 6 GB und 8 GB RAM. Die Displayauflösung des Mate 20 ist deutlich niedriger als jene des Mate 20 Pro. Auf 6,53 Zoll des IPS-LCD tummeln sich 2244 mal 1080 Pixel. Ein 4000 mAh starker Akku ist für die Stromversorgung des Phablets zuständig. Ob sich das Smartphone auch für Selfies lohnt, sprich die Fronkamera gut ausgestattet ist, bleibt abzuwarten.

Das Huawei Mate 20 wird auf 750 Euro geschätzt, was 100 Euro unter dem Mate 20 Pro liegen dürfte.

Anzeige:
Mehr zum Thema Design

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]