pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 15.09.19
24.06.2019 - 12:40
Mittelklasse-Hoffnung

Kirin 810: Huawei legt Messlatte für Mittelklasse-SoCs hoch

7-nm-Fertigung und rasanter Grafikchip

Huawei gewährt seinen Mittel­klasse-Smart­phones mehr Rechen­leis­tung mit dem neuen Chip­satz Kirin 810. Der Konzern posi­tioniert das im 7-nm-Verfahren konstru­ierte SoC direkt gegen das Konkur­renz­produkt Snap­dragon 730 (8 nm).

Gegen­über dem Vorjah­resmo­dell Kirin 710 mutet vor allem die GPU-Perfor­mance dank der Grafik­einheit Mali-G52 MP6 impo­sant an. Vier Cortex-A76-Kerne sorgen hingegen dafür, dass auch die Prozes­sorleis­tung stimmt und wenn es gemäch­licher zur Sache geht, greift ein Cortex-A55-Cluster ein. Das Nova 5 wird das erste Smart­phone mit Kirin 810. Kirin 810: High-End-SoC im Mittel­klasse-Pelz?

Der Kirin 810 mutet auf dem Datenblatt gelungen an

Der Kirin 810 mutet auf dem Datenblatt gelungen an
Huawei

Huaweis Prozes­sorschmiede HiSilicon hat ein beson­ders span­nendes Paket für erschwing­liche Mobil­tele­fone kreiert. Seinen Einstand feiert der Kirin 810 in dem eben­falls neu vorge­stellten Smart­phone Nova 5. Aber was macht den Chip­satz so beson­ders? Zum einen die erheb­lich moder­nere Ferti­gung in 7 nm anstatt 12 nm – was für die Mittel­klasse ein Novum darstellt – und zum anderen essen­zielle Upgrades bei CPU und GPU. Huawei präsen­tierte das SoC im chine­sischen Forum Weibo (via FoneArena) zusammen mit Verglei­chen mit dem Wett­bewerber Qual­comm.

GPU-Performance des Kirin 810

GPU-Performance des Kirin 810
Huawei

Inner­halb der Präsen­tati­onsfo­lien beteuert der chine­sische Konzern etwa, dass die CPU um bis zu 13 Prozent und die GPU sogar um bis zu 44 Prozent perfor­manter sei als jene des Snap­dragon 730.

Hobby-Foto­grafen soll der Kirin 810 eben­falls verzü­cken, dank eines verbes­serten ISP (Image Signal Processor). Bei schlech­terem Licht würde dieser angeb­lich deut­lich hellere Fotos als der ISP des Snap­dragon 730 ermög­lichen. Weitere Merk­male des Kirin 810

ISP-Performance des Kirin 810

ISP-Performance des Kirin 810
Huawei

Die CPU-Takt­rate bei den Perfor­mance-Kernen hat sich im Vergleich zum Vorgänger-SoC nur unwe­sent­lich geän­dert und beträgt nun maximal 2,27 GHz anstatt 2,2 GHz. Einen etwas größeren Anstieg (von bis zu 1,7 GHz auf maximal 1,88 GHz) bekamen die vier strom­sparenden Cortex-A55-Kerne spen­diert.

In puncto künst­liche Intel­ligenz trumpft die neue NPU (Neural Proces­sing Unit) des SoC auf. Im AI Bench­mark soll der Chip 32 280 Punkte erreicht und somit sogar den Qual­comm Snap­dragon 855 über­trumpft haben. Umfas­sendere Infor­mationen zur Konnek­tivität des Kirin 810 konnten wir noch nicht in Erfah­rung bringen. Aller­dings wirbt Huawei mit Support für Always-on Dual-SIM Dual-VoLTE.

Welche Huawei-Smart­phones voraus­sicht­lich ein Update auf Android 10 Q erhalten, lesen Sie in einer weiteren Meldung.

Mehr zum Thema SoC

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]