pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 23.08.19
03.07.2019 - 15:52
Ehrenhafte Mittelklasse

Honor 9X: Mittelklasse-Smartphone mit Pop-up-Kamera

Spannende Hardware mit Kirin-810-Prozessor

In weniger als drei Wochen wird das Honor 9X vorge­stellt, ein Smart­phone, das wie sein Vorgänger span­nende Features zum erschwing­lichen Preis bieten dürfte. Jetzt rührt die Huawei-Tochter die Werbe­trommel für die Enthül­lung am 23. Juli und verrät dabei das Herz­stück des Handys.

Das Honor 9X wird vom Kirin 810 ange­trieben, einem neuen, viel­verspre­chenden Mittel­klasse-Chip­satz von HiSilicon. Zeitnah zu dieser Bekannt­gabe liefert ein Bran­chen­insider ein weiteres Detail, denn das Budget-Telefon soll mit einer Pop-up-Kamera aufwarten. Honor 9X kommt mit modernen Smart­phone-Tech­nolo­gien

Honor bestätigt den Kirin 810 für das Honor 9X

Honor bestätigt den Kirin 810 für das Honor 9X
Honor

Letzten Monat präsen­tierte Huawei sein neues Mittel­klasse-SoC HiSilicon Kirin 810. Beson­ders die deut­lich flotter agie­rende GPU Mali-G52 MP6, der fort­schritt­liche 7-nm-Ferti­gungs­prozess und die leis­tungs­fähigen Cortex-A76-Prozes­sorkerne lassen aufhor­chen. Eben jener Chip­satz findet im kommenden Honor 9X Verwen­dung, wie der Hersteller im chine­sischen Forum Weibo (via GSMArena) bekannt gab.

Ein Teaser-Poster macht die Hard­ware-Kompo­nente schmack­haft, vom Smart­phone an sich zeigt der Konzern leider nichts. Gänz­lich im Dunkeln müssen wir in dieser Hinsicht dank Evan Blass (@evleaks) aller­dings nicht tappen. Auf seinem Twitter-Account veröf­fent­lichte der Redak­teur zwei Skizzen, die das Design des Honor 9X wieder­geben sollen. Beson­ders auffällig an den Grafiken ist die ausfahr­bare Front­kamera. Dadurch fällt das Handy etwas kompakter aus. Beispiels­weise das Huawei P Smart Z wartet eben­falls mit einer Pop-up-Kamera auf. Weitere Infor­mationen zum Honor 9X

Schemenhafte Darstellung des Honor 9X

Schemenhafte Darstellung des Honor 9X
Evan Blass

Die Selfie-Knipse besteht aus einer einzelnen Optik, auf einen LED-Blitz wurde verzichtet. An der Rück­seite sind zwei Kameras inte­griert, die eine LED-Blitz-Unter­stüt­zung haben. In voran­gegan­genen Leaks machte es den Eindruck, als besitzt das Honor 9X eine Triple-Kamera. Dies wird auch wahr­schein­lich immer noch der Fall sein, aller­dings in einer verbes­serten Ausgabe namens Honor 9X Pro.

Das regu­läre Modell wird sich vermut­lich in einem Preis­bereich zwischen 250 und 300 Euro bewegen. Hingegen dürfte das Honor 9X Pro wohl mindes­tens 50 Euro teurer sein. Das aktu­elle Honor 8X (UVP 249 Euro) wandert im deut­schen Einzel­handel derzeit zu einem Kosten­faktor von rund 200 Euro über den Laden­tisch. Ein Honor 8X Pro gibt es in der 2018er-Genera­tion des Mittel­klasse-Smart­phones nicht.

Das OnePlus 7 Pro ist ein bereits erhält­liches Smart­phone mit Pop-up-Kamera. Details lesen Sie in unserem ausführ­lichen Test­bericht.

Mehr zum Thema Smartphone

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]