pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 16.07.19
17.01.2019 - 10:40
Finnisches Flaggschiff

Gerücht: Nokia 9 kostet 749 Euro, Vorstellung auf dem MWC

Stabiler Preis, altes SoC

Beim MWC 2019 wird Ende Februar auch ein lang erwar­teter finni­scher Gast aus der Smart­phone-Welt enthüllt werden, nämlich das Nokia 9 Pure­View. Eigent­lich sollte es noch diesen Monat eine entspre­chende Präsen­ta­tion geben, diese wurde laut einem Bran­chen­in­sider aller­dings abge­sagt. Besagter Infor­mant hat aber noch eine andere Neuig­keit parat, und zwar den Preis des kommenden Highend-Smart­phones aus dem Hause HMD Global. Mit 749 Euro soll das Nokia 9 Pure­View angeb­lich zu Buche schlagen. Das Nokia 8 Sirocco kostete damals genauso viel. Neues Finnen-Flagg­schiff, glei­cher Preis

So könnte das Nokia 9 PureView aussehen

So könnte das Nokia 9 PureView aussehen
LoveNokia

Das Nokia 8 Sirocco war das 2018er Ober­klas­se­mo­dell der Tradi­ti­ons­marke, das zwar manch gute Ansätze hatte, in der Summe aber nicht voll­ends begeis­tern konnte. Unter anderem die teils schon zur Veröf­fent­li­chung veral­tete Hard­ware, etwa das SoC Qual­comm Snap­dragon 835, sorgte für Ernüch­te­rung. Dieses Jahr wieder­holt sich das Szenario anschei­nend. Aber­mals soll HMD Gobal im Februar ein Ober­klas­se­mo­dell vorstellen, das mit einer UVP in Höhe von 749 Euro (via Noki­aMob) nicht nur gleich viel kostet, sondern wie der Vorgänger beim Chip­satz patzt. Jetzt findet zwar endlich der Snap­dragon 845 in einem HMD-Global-Smart­phone-Verwen­dung, aller­dings wird bereits der Snap­dragon 855 – meist mit 5G-Modem – verbaut. Das könnte die Attrak­ti­vität des Nokia 9 Pure­View für die Konsu­menten mindern. Gute Kamera könnte entschä­digen Selbst­re­dend ist das Smart­phone-SoC nicht alles und auch der Snap­dragon 845 hat noch mehr als genug Leis­tung. Sofern die Penta-Kamera des Nokia 9 Pure­View tatsäch­lich so gut ist wie erhofft, dürfte ein Groß­teil der Konsu­menten über den etwas betagten Chip­satz hinweg­sehen können. Ein opti­scher Zoom, der durch unter­schied­liche Brenn­weiten der Kameras reali­siert wird und ein spezi­elles Weit­winkel-Modul sind vorstellbar. Letzt­end­lich sagt die Anzahl der Knipsen aber nichts über deren Qualität aus. Es bleibt abzu­warten, was die Optiken und die Sensoren leisten. Ein 2K-Display, 8 GB RAM und 64 GB Flash zählen angeb­lich zur weiteren Ausstat­tung. Da Gerüchten zufolge bereits im August ein Nach­folger des Nokia 9 Pure­View mit Snap­dragon 855 vorge­stellt werden könnte, bleibt ein fader Beigeschmack.

Mehr zum Thema Gerücht

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]