pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 23.09.18
Kamera-Duell

Beste Handy-Kamera 2018: Welches Smartphone siegt?

Sieger des Kamera-Vergleichs

Die Smartphone-Kameras bei den Flaggschiffen von Huawei, Google, Apple, Samsung & Co. haben sich im Vergleich zu ihren Vorgängern weiter verbessert. Die guten Bildergebnisse der kleinen Handy-Knipsen setzen das Vorzeige-Modell Nokia Lumia 1020 zusehends unter Druck. Doch vor allem bei schlechten Lichtverhältnissen kommen die Aufnahmen noch nicht ganz an die Qualität der Fotos des Nokia Lumia 1020 heran. Dies kann man sehr gut auf dem unteren Gesamt-Bild sehen. Die Farben sind kräftig, die einzelnen Strukturen deutlich erkennbar, sowohl bei guten als auch bei schlechten Lichtverhältnissen. Damit bleibt das Nokia Lumia 1020 Referenzmodell in unserem Kamera-Vergleich, obwohl es bereits vor über vier Jahren vorgestellt wurde. Beste Handy-Kamera: Samsung, Apple, Huawei? Die Konkurrenz schläft nicht, das steht fest. Sie rückt Schritt für Schritt an den König unter den Smartphone-Kameras auf. Insbesondere die Kamera des Huawei P20 Pro hat sowohl bei guten als auch bei schlechten Lichtverhältnissen den geringsten Abstand zum Referenzmodell. Und der integrierte Nachtmodus des Huawei P20 Pro liefert bei schlechtem Licht schlicht ein beeindruckendes Ergebnis, mit dem das Huawei P20 Pro das Nokia Lumia 1020 sogar überholt. Allerdings muss der Nachtmodus manuell gewählt werden - im Automatikmodus liegt das P20 Pro hingegen noch minimal hinter dem Lumia 1020 zurück. Es erreicht aber klar Platz 1 unter den aktuellen Handymodellen.

Die Kamera des Huawei Mate 10 Pro sowie des Samsung Galaxy S9 und S9 Plus überzeugen ebenfalls durch gute Ergebnisse, die sogar die Aufnahmen der aktuellen iPhones übertreffen. Bei guten Lichtverhältnissen gefällt uns das von der Automatik im Vergleich zum S9 (Plus) etwas dunkler belichtete Bild des Mate 10 Pro besser, da dieses die Helligkeitsabstufungen im Bild noch etwas genauer zeichnet. Bei ungünstigen Lichtverhältnissen gewinnt hingegen klar das S9 (Plus). Bei Apples neuen iPhones sorgen die Kameras bei guten Lichtverhältnissen gleichermaßen für natürliche, kontrastreiche und helle Fotos. Auch bei Dämmerung schneiden das iPhone X, iPhone 8 Plus und iPhone 8 dank des Bildstabilisators gut ab und bleiben zu den Ergebnissen ihrer Vorgänger, der 7er iPhones, stabil.

Die Kameras der wichtigsten Geräte - Huawei P20 Pro, Samsung Galaxy S9 Plus und Apple iPhone X haben wir mit weiteren Motiven einem direkten Vergleichstest unterzogen. Klicken Sie auf den Link, um zu den Bildern zu kommen.

Auch die Kamera des Microsoft Lumia 950 ist generell nicht schlecht, zeigt aber Schwächen in puncto Schärfe bei Dunkelheit. Die Lumia-950-Kamera ist insgesamt betrachtet auf Augenhöhe mit dem iPhone 8 Plus. Gleiches gilt für die 12-Megapixel-Kamera des Huawei P10, die uns sowohl bei guten als auch bei schlechten Lichtbedingungen positiv mit richtig guten Aufnahmen überrascht hat. Auch die Gesamtergebnisse des Google Pixel 2 (XL) und der Galaxy-Note-9-Kamera können sich sehen lassen. Die Kamera des Note 9 bei weniger guten Lichtverhältnissen schneidet allerdings nicht ganz so gut ab, weil die Motive beim Heranzoomen recht unscharf dargestellt sind. Sony, LG, HTC und Co. müssen sich das Mittelfeld teilen Hinter Nokia und Huawei folgt - abermals mit deutlich sichtbarem Abstand - das Mittelfeld mit dem Sony Xperia XZ Premium, LG G6 und HTC U11. All diese liefern gute Fotos bei gutem Licht und akzeptable Fotos bei schlechtem Licht. Ansonsten sind die Unterschiede im Mittelfeld eher punktuell. Die 23-Megapixel-Kamera des Sony Xperia XZ Premium liefert bei allen Lichtverhältnissen gute, natürliche Farben. Feine Details kann sie bei guten Lichtverhältnissen auflösen, bei schlechten Lichtverhältnissen fallen sie anscheinend teilweise der Rauschreduktion zum Opfer und sind viel zu dunkel - zudem herrscht ein auffälliger grüner Farbstich vor. Die Kamera des LG G6 liegt durch ihre vergleichsweise helle Aufnahme bei Tageslicht noch vor der Kamera des HTC U11, deren Fotos wiederum etwas zu dunkel sind.

Unsere Testfoto-Collage haben wir für Sie zum Download bereitgestellt, damit Sie sich ein eigenes Bild von der Qualität in einem größeren Format machen können:

Hier sehen Sie alle Testfotos der Smartphone-Kameras auf einen Blick.
vorheriges Bild
weiter...
Bild 16/16 teltarif.de

Smartphone-Kameras werden immer besser Wie eingangs und auch häufiger im Text erwähnt, hat sich die Bildqualität der Smartphone-Kameras im vergangenen Jahr sehr positiv entwickelt. Bei guten Lichtverhältnissen liefern sie allesamt ordentliche, scharfe und kontrastreiche Schnappschüsse mit natürlichen Farben. Man kann sich also durchgängig auf den Auto-Modus verlassen. Im Detail gibt es zwar auch bei gutem Licht Unterschiede. Diese werden aber nur bei Ausschnittvergrößerungen oder großen Ausschnitten überhaupt sichtbar. Das Nokia Lumia 1020 punktet hier mit seiner besonders hohen Auflösung und dem lichtstarken Objektiv.

Bei schlechtem Licht fällt das Testfeld hingegen stark auseinander. Hier schlägt die Kamera des Nokia Lumia 1020 weiterhin die Konkurrenz, wenn der Abstand auch zunehmend kleiner wird. Denn das Mate 10 Pro kommt neben dem Samsung Galaxy S9 (Plus) als neuere Vertreter der Liste bereits sehr nah an die guten Ergebnisse heran. Nächster Verfolger ist das Apple iPhone 8 Plus, bei dem sich die Kamera im Vergleich zum Vorgängermodell allerdings nur minimal verbessert hat. Zum Weiterlesen Das Nokia Lumia 1020 schlägt sogar eine Kompaktkamera. Mit einer digitalen Spiegelreflex-Kamera kann aber auch das Nokia Lumia 1020 verständlicherweise nicht mithalten, allerdings bringen diese Kameras beträchtlich mehr auf die Waage, sind weniger handlich und vielfach empfindlicher, sodass man eine Spiegelreflex-Kamera nicht für den schnellen Schnappschuss immer bei sich hat.

Genau deshalb haben wir jetzt überprüft, ob das Samsung Galaxy S9 Plus im Vergleich mit einer DSLR, einer semi­professio­nellen digitalen Spiegelreflex-Kamera, qualitativ aufholen kann. Handy-Kamera: Tipps und Ratgeber

Anzeige:
Mehr zum Thema Kamera