pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 17.07.19
Bada

Eingestellte Eigenentwicklung: Samsung Bada

TouchWiz als Oberflächen-Basis für Bada - Linux kann, muss aber nicht Kern bilden

Samsung setzt neben weiteren Handy-Betriebssystemen auch auf Eigenentwicklungen: Zwischen 2010 und 2012 kam in der Wave-Reihe das System Bada (das koreanische Wort für "Ozean") zum Einsatz. Als Kernkompetenzen sollten sich Bada-Geräte unter anderem auf Synchronisation, Web-2.0-Anwendungen oder Location-based Services verstehen. Das erste Gerät, das mit Bada auf den Markt kam, war das Samsung Wave S8500 - weitere Handys folgten. Im Jahr 2012 gab Samsung bekannt, Bada durch Tizen ablösen zu wollen. Sensoren, Sensoren, Sensoren

Bada

Bada
Bild: Samsung

Ab der Version 2.0 unterstützte das System unter anderem ein sehr weitgehendes Multitasking, Spracherkennung und NFC-Support. Zudem wartete Bada 2.0 mit neuer Oberfläche, erweiterter Unterstützung für HTML5 im Browser sowie dem potenziellen Bluetooth-Killer Wifi Direct auf.

Von Beginn an hob Samsung auch immer wieder die Bedeutung von "Sensoren" für Bada-Handys hervor: Hier sollten zum Beispiel Beschleunigung, Neigung, Abstand oder auch die Wetterverhältnisse durch das Gerät messbar sein. Entsprechend richtete sich das Betriebssystem unter anderem auch an Spiele-Entwickler - hilfreich war hier dann die Unterstützung für 3D-Grafik und Vibrationseffekte. Zudem bot das Samsung-System unter anderem den Support für Gesichtserkennung und GPS.

Software-Entwickler haben laut Samsung Zugriff auf zahlreiche Kernfeatures eines Smartphones für ihre Applikationen. Software für Bada vermarktet Samsung über seinen Appstore Samsung Apps.

Während Samsung früher Handy-Modelle mit unterschiedlichsten Betriebssystemen herausbrachte, so hat das koreanische Unternehmen heute fast ausschließlich Android-Smartphones sowie Einfach-Handys mit einem proprietären OS im Sortiment, von einzelnen Ausnahmen abgesehen. Dabei arbeitet Samsung schon seit einiger Zeit daran, sich unabhängiger von Googles Android-System zu machen. Doch die Entwicklung des ebenfalls Linux-basierten Tizen, an welchem Samsung seit 2011 werkelt, hat sich offenbar länger hingezogen als geplant. teltarif.de-Videos zu Bada-Smartphones

Weitere Meldungen zu Bada
1 2 3 4