pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 15.09.19
11.09.2019 - 13:56
Neue Gerüchte

Google Pixel 4: Funktionen, die sonst kein Android-Phone hat

Präsentationstermin soll der 15. Oktober sein

Nach dem großen Apple-Event gestern Nacht steht als Nächstes der Launch des Google Flagg­schiffs Pixel 4 an. Geht es nach dem Blogger Evan Blass, dann wird dies am 15. Oktober sein. Als eine Art Beweis hat er ein Foto des Pixel 4 ins Netz gestellt, dessen Sperr­bild­schirm eben dieses Datum zeigt.

Zumin­dest was die Hard­ware angeht, wird es aber wohl kaum noch größere Über­raschungen geben. Google hatte zuletzt sogar selber Rende­rings des neuen Smart­phones veröf­fent­licht und auch über den Soli Radar Sensor, der unter anderem berüh­rungs­lose Gesten­steue­rung ermög­lichen wird, hat Google bereits jede Menge Details veröf­fent­licht.

Kommt das Pixel 4 am 15. Oktober?

Kommt das Pixel 4 am 15. Oktober?
Bild: Evan Blass

Was bleibt ist die Soft­ware. Google nutzt die Pixel- und früher auch die Nexus-Serie um neue Funk­tionen auszu­probieren und alte zu verbes­sern. Diese exklu­siven Ände­rungen stehen dann, falls sie sich bewähren, in weiterer Folge auch für alle anderen Hersteller zur Verfü­gung. Die nächste Genera­tion des Google Assis­tenten Beim Google Pixel 4 wird dies vor allem den Google-Assis­tenten betreffen. Wie ein Video von Google zeigt, wird das Google-Phone mit einer komplett neuen Version der Sprach­steue­rung ausge­rüstet werden. Google selbst spricht in der Präsen­tation von einer "neuen Genera­tion". Der Assis­tent entwi­ckelt sich ein gutes Stück in Rich­tung KI und statt einfach nur einzelne Befehle abzu­arbeiten, beginnt er Aufgaben als Ganzes zu erfassen. So lassen sich einzelne Arbeits­schritte wie ein Bild suchen und es zusammen mit einem Begleit­text zu verschi­cken zusam­menfassen, ohne dass dabei jedes Mal mit „Hey Google“ die Aufmerk­samkeit des Assis­tenten geweckt werden muss. Lang­fristig wird man das Smart­phone ganz per Sprache steuern können. Google: Real time Google Assi­stant controls

Das wird vor allem jene freuen, die schon jetzt Sprachas­sistenten mögen und einsetzen. Es gibt aber auch eine ganze Reihe von Skep­tikern, die von der Nütz­lich­keit eines solchen Systems noch nicht wirk­lich über­zeugt sind. YouTube Music ist die neue Nummer 1 Mit dem Erscheinen von Pixel 4 wird es eine weitere Zäsur bei Google geben: Statt Google Play Music wird das Unter­nehmen künftig YouTube Music promoten. Play Music wird es zwar weiter geben - zumin­dest solange bis es durch YouTube Music wirk­lich ersetzt werden kann. In der Zukunfts­planung von Google spielt es aber keine Rolle mehr. In diesem Zusam­menhang soll es mit dem Launch des Pixel 4 auch eine neue YouTube Music App geben, die die Kern­funk­tionen von Play Music beinhaltet.

Genauso span­nend wird es sein, das Soli Radar auszu­probieren. Die Funk­tion macht tief grei­fende Ände­rung in der Benut­zerfüh­rung notwendig, was sich auch auf das Design künf­tiger Pixel-Geräte auswirken wird. Eigene Kredit­karte? Und schließ­lich könnte es mit dem Pixel 4 auch Verän­derungen in Google Pay, dem Bezahl­system des Inter­netriesen, geben. Bereits in Android 10 gibt es die Option Google Pay-Karten im Start­menü anzu­zeigen. Die Option wurde aber bisher nicht akti­viert. Im Web wird speku­liert, dass die Option jetzt beim Pixel 4 kommen wird. Auch eine Google Card soll es geben, was eine Kredit­karte, ähnlich wie die Apple Card sein könnte, oder auch eine Neuauf­lage der Google Wallet.

Weitere Gerüchte und Details, auch in Sachen Design und Hard­ware finden Sie auf unserer Pixel 4 Über­sichts­seite..

Mehr zum Thema Gerücht

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]