pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 16.06.19
05.06.2019 - 17:05
Neue Funktion

Neues Feature: Google Maps bekommt Tacho-Funktion

"Höchstgeschwindigkeit" im Einstellungsmenü sichtbar

Googles Navi­gations-Service Maps schaltet ein lang ersehntes Feature frei. Mit "Höchst­geschwin­digkeit" steht in den Einstel­lungen eine Option bereit, mit der sich die Geschwin­digkeit, beispiels­weise des Autos, in dem der Nutzer sich navi­gieren lässt, ange­zeigt werden kann. Theo­retisch.

Google hatte das Feature vor einiger Zeit aber erst in seinen Heimat­markt USA getestet. Jetzt scheint es (dort) schritt­weise per Soft­ware-Aktua­lisie­rung auf die Geräte zu gelangen. Wir haben die Soft­ware-Zugabe bereits im Einstel­lungs­menü von Google Maps entdeckt. Geschwin­digkeits­messer Deut­schen Google-Maps-Nutzern steht aktuell die Navi­gati­onssoft­ware mit der Versi­onsbe­zeich­nung 10.17.2 (29. Mai) im Google Play Store zur Verfü­gung. Dort ist das Feature noch nicht zu finden. Auf einem anderen in der Redak­tion genutzten Gerät ist "Höchst­geschwin­digkeit" aber bereits im Einstel­lungs­menü aufge­taucht - obwohl es sich um die iden­tische Soft­ware­version gehan­delt hat. Wie kann das sein?

Google Maps mit der neuen Tachofunktion (Höchstgeschwindigkeit)

Google Maps mit der neuen Tachofunktion (Höchstgeschwindigkeit)
Screenshot: teltarif.de

Das könnte daran liegen, dass sich dieses Gerät in den vergan­genen drei Wochen in den Verei­nigten Staaten von Amerika befand und dort die Geschwin­digkeits­anzeige auf den High­ways und Inter­states nutzen konnte. Zudem wurden einige App-Aktua­lisie­rungen im PlayStore durch­geführt, so dass die instal­lierte Maps-App bereits für das neue Feature Server-seitig frei­geschaltet wurde.

Wer den einge­bauten Maps-Tacho jetzt unbe­dingt nutzen will und dafür extra eine Reise in die USA plant, um dort die App zu aktua­lisieren, wird enttäuscht: Ein Test auf Berlins Straßen funk­tionierte (noch) nicht. Die Funk­tion ließ sich zwar ein- und ausschalten, tat im Praxis­test aber keinen Dienst. Sie war schlicht unbrauchbar.

Bleibt nur abzu­warten, bis die neue Funk­tion offi­ziell bei uns verfügbar ist. Dazu wird eine weitere, bei uns offi­ziell verfüg­bare Soft­ware-Version nötig.

Tipps und Tricks für die Smart­phone-App Google Maps lesen Sie in einem Ratgeber.

Mehr zum Thema Google Maps

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]