pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 15.09.19
23.08.2019 - 09:54
Android

Android 10: Google verzichtet auf süßen Beinamen

Und designt ein neues Android-Logo

Googles Android-Versionen tragen seit Jahren einen Beinamen. So gesellt sich zur Versi­onsnummer meist süßes Nasch­werk. Die aktu­elle Version Android 9 trägt den Beinamen "Pie". Bevor jähr­lich die neueste Android-Version veröf­fent­licht wird, drehen sich wilde Speku­lationen zu diesem Beinamen. In diesem Jahr wäre "Q" an der Reihe. "Quark"?, "Quiche"? Fehl­anzeige!

Google hat auf seinem offi­ziellen Blog nämlich eine Meldung zur Namens­gebung der kommenden Android-Version gemacht. Und dabei dreht es sich um den Verzicht auf Substanzen, die das Wasser im Mund zusam­menlaufen lassen. Android 10: That's it Google geht darauf ein, dass es künftig keinen Beinamen mehr zur Android-Version geben wird. Android 10 wird schlicht so heißen. Als Erklä­rung gibt der Tech-Allrounder an, dass es sich bei Android um ein globales Betriebs­system handelt und aufgrund der Sprach­viel­falt der Beiname für alle Nutzer nicht immer eindeutig verständ­lich ist. So könne man leicht durch­einander kommen und nicht wissen, um welche Versi­onsnummer es sich handelt. Der Beiname "Marsh­mallow" der Android-Version 6 aus 2015 würde nicht auto­matisch in jedem Land, in dem Android verbreitet ist, auf einen Lecker­bissen hindeuten.

Das neue Android-Logo

Das neue Android-Logo
Bildquelle: Google

Ein anderes Beispiel bezieht sich auf die Gleich­heit der Buch­staben "L" und "R", die in einigen Spra­chen nicht unter­scheidbar sind, was dazu führen könne, dass nicht gleich klar ist, um welche Android-Version es sich bei "Lollipop" handele.

Insge­samt soll der Verzicht auf den Namen also zu einer intui­tiveren Wahr­nehmung der neuen Versi­onsnummer führen. Bei 2,5 Milli­arden aktiven (Android-)Geräten war es an der Zeit, diese Ände­rung vorzu­nehmen. So Google.

Darüber hinaus soll auch der Look des Logos zugäng­licher und mit einem moder­neren Design aufge­peppt werden. Inspi­riert wurde das neue Logo natür­lich vom Android-Roboter. Die Plat­zierung des Robo­ters ist laut Google jetzt besser als im Logo, das es seit 2014 gibt. Der Android-Schriftzug ist jetzt in Schwarz gehalten und nicht mehr in der Farbe Grün. Als Grund für die neue Farb­wahl gibt Google eine verbes­serte Lesbar­keit an, die insbe­sondere für Menschen mit Sehbe­hinde­rungen nötig sei.

Welche Ände­rungen Nutzer in Android Q, Pardon, Android 10 erwartet, lesen Sie in einer Über­sichts­seite.

Mehr zum Thema Android 10

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]