pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 19.10.19
16.09.2019 - 17:58
Neue Handy-Marke?

Samsung Galaxy One: Best of Galaxy S und Galaxy Note?

Gespräche über strategische Neuausrichtung

Der Smart­phone-Markt befindet sich im Umbruch, immer größere Displays und Fold­ables bringen Verän­derungen des Port­folios mit sich. Auch Samsung soll seine Produkt­stra­tegie über­denken – und angeb­lich über ein Ende der Reihen Galaxy S und Galaxy Note nach­denken. Stück für Stück erbten die Galaxy-S-Geschwister Ausstat­tungs­merk­male der Stift-Phablets, etwa ein üppig dimen­sionierter Bild­schirm oder ein entspre­chend großer Strom­spei­cher. Der S-Pen allein scheint Samsung nicht mehr für eine sepa­rate Smart­phone-Serie auszu­reichen. Schon 2020 könnten unter der Marke Galaxy One die aktu­ellen Produkt­linien Galaxy S und Galaxy Note vereint werden. Verschmelzen Galaxy S und Galaxy Note zu Galaxy One?

Anstatt Galaxy 11 und Galaxy Note 11 könnte Galaxy One kommen

Anstatt Galaxy S11 und Galaxy Note 11 könnte Galaxy One kommen
Samsung / Collage Andre Reinhardt

Derzeit vertreibt Samsung im Smart­phone-Sektor drei High-End-Serien, nament­lich Galaxy S, Galaxy Note und Galaxy Fold. Nimmt man noch die eben­falls zur Ober­klasse zählenden A9x-Exem­plare (Galaxy A90 5G / Galaxy A91) dazu, sind es sogar vier. Das erschwert die Über­sicht für den Konsu­menten und das Marke­ting. Entspre­chend klingen die von Evan Blass (via SamMobile) ausge­plau­derten Pläne des Herstel­lers nach­voll­ziehbar. Momentan soll Samsung über die Zukunft seiner Galaxy-Marke disku­tieren. Die Gespräche beinhalten unter anderem die Abschaf­fung der Unter­teilung zwischen Galaxy S und Galaxy Note. Das Ergebnis könnte in verschie­denen Lösungen enden, etwa in einer neuen Bezeich­nung namens Galaxy One. So könnte es quasi ein Galaxy S mit und ohne S-Pen geben. Galaxy Fold als Zugpferd für das zweite Halb­jahr? Mit der Galaxy-One-Reihe bereits Anfang eines Jahres im Ober­klasse-Segment alles auf eine Karte zu setzen, wäre etwas gewagt. Deshalb soll das Galaxy Fold als Premium-Produkt für die zweite Jahres­hälfte etabliert werden. Jeden­falls, sofern das Fold­able die Markt­akzep­tanz bekommt, die sich Samsung vorstellt und die Funk­tiona­lität reift. Evan Blass Äuße­rungen zufolge sei dieser Plan jedoch in der momen­tanen Phase noch sehr schwammig und vorläufig. Falls das Galaxy Fold also nicht den gewünschten Erfolg mit sich bringt, verwirft Samsung diesen Aspekt der Neuaus­rich­tung. Bereits über­morgen (18. September 2019) soll Samsungs erstes Falt-Smart­phone hier­zulande erscheinen.

Unsere bishe­rigen Eindrücke vom Galaxy Fold können Sie in einem HandsOn auf der IFA in Berlin lesen.

Mehr zum Thema Gerücht

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]