pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 17.02.19
18.01.2019 - 09:15
Fußball

Bundesliga: Rückrunden-Start im TV und via Live-Stream

Auftakt im Free-TV beim ZDF - Alle Spiele im Pay-TV

Am heutigen Freitag ist es endlich soweit: Nach knapp vier Wochen Winter­pause rollt wieder der Ball in der Bundes­liga. Die Hinrunde macht Lust auf mehr, denn die Bundes­liga ist so torreich und span­nend wie lange nicht mehr.

Herbst­meister Borussia Dort­mund will die seit sechs Jahren anhal­tende Vorherr­schaft des FC Bayern München beenden. Sechs Punkte Polster trennen den BVB derzeit vom Rekord­meister. Zu solch einem späten Zeit­punkt in der Saison holten die Bayern noch nie einen derart hohen Rück­stand auf. Dennoch macht die jüngste Vergan­gen­heit den Münche­nern Mut: In der Rück­runde 2017/18 holten sie neun Punkte mehr als die zweit­beste Mann­schaft, sogar 16 mehr als der BVB. 2016/17 waren es sechs Punkte mehr als der BVB. Start im Free-TV

Start der Bundesliga-Rückrunde

Start der Bundesliga-Rückrunde
Foto: dpa

Wie in der Hinrunde ist auch der Start der Rück­runde live im Free-TV zu sehen: Das ZDF über­trägt das Auftakt­match des 18. Spiel­tags zwischen der TSG Hoffen­heim und dem deut­schen Rekord­meister FC Bayern München live. Mode­rator Jochen Breyer und Experte Oliver Kahn begrüßen die ZDF-Zuschauer um 20.15 Uhr aus der Arena in Sins­heim. Das Spiel kommen­tiert Béla Réthy. Live bei Euro­sport und Sky Wie schon für die Hinrunde gilt: Wer alle Spiele der 1. Fußball-Bundes­liga live im Fern­sehen sehen möchte, benö­tigt gleich zwei Pay-TV-Abon­ne­ments. Die Spiele am Frei­tag­abend werden nur von Euro­sport gezeigt. Über Satellit Astra ist das Programm Euro­sport 2 HD Xtra verfügbar, das eigens für die Bundes­liga-Über­tra­gungen ins Leben gerufen wurde. Aller­dings ist der Kanal nur als Option zu einem bestehenden HD-Plus-Abon­ne­ment erhält­lich. Zusätz­lich zeigt Euro­sport die Bundes­liga auch über seinen Euro­sport-Player, der auch als App für iOS und Android zur Verfü­gung steht.

Die meisten Spiele laufen weiter bei Sky. Werden etwa am Sams­tag­nach­mittag mehrere Partien gleich­zeitig ausge­tragen, bietet der Pay-TV-Sender einer­seits eine Konfe­renz an, während alle Spiele parallel auch einzeln über­tragen werden.

Inter­es­senten, die nur auf die Sky-Konfe­renzen Wert legen, können diese auch bei Telekom Sport sehen. Zusam­men­fas­sungen im Free-TV Zusam­men­fas­sungen aller Bundes­liga-Spiele gibt es wie gewohnt auch im frei empfang­baren Fern­sehen. Die ARD zeigt High­lights am Sams­tag­abend in der "Sport­schau" ab 18.30 Uhr, das ZDF kann am späten Abend im "Aktu­ellen Sport­studio" erst­mals auch die wich­tigsten Szenen des Abend­spiels im Free-TV zeigen.

Die wich­tigsten Szenen aus den Sonn­tags­spielen gibt es nach 21.15 Uhr bei der ARD, die die Sendungen in den Dritten Programmen sowie in der Tages­schau zeigt. Weitere Zusam­men­fas­sungen vom Bundes­liga-Samstag sind sonn­tags ab 9.30 Uhr bei Sport1 und vom gesamten zurück­lie­genden Bundes­liga-Wochen­ende montags abends ab 22.15 Uhr bei RTL Nitro zu sehen.

Beim Strea­ming­dienst DAZN sind Zusam­men­fas­sungen der Bundes­liga-Spiele zu sehen. Die High­light-Clips stehen jeweils 40 Minuten nach Schluss­pfiff zur Verfü­gung und können von Abon­nenten unab­hängig von festen Sende­zeiten abge­rufen werden. Wer bis Montag, 0 Uhr, warten kann, bekommt die Höhe­punkte aller Bundes­liga-Spiele von DAZN auch kostenlos im DAZN-Channel bei YouTube.

Mehr zum Thema Fußball

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]