pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 16.12.18
20.08.2018 - 12:40
Bewegtbild

AVM zeigt Details zu FRITZ!OS7 im Video

Außerdem neues FRITZ!Labor verfügbar

Seit einem Monat ist mit FRITZ!OS 7 das neue Betriebssystem von AVM verfügbar. Zuvor konnten Interessenten viele Funktionen, die die neue Firmware mit sich bringt, bereits im Rahmen von Laborversionen ausprobieren. Noch ist die Anzahl der Endgeräte, die sich auf die aktuelle Software für FRITZ!Box & Co. aktualisieren lassen, aber begrenzt. Viele Besitzer von Heimvernetzungsgeräten des Berliner Herstellers warten noch darauf, das Update für das eigene Gerät angeboten zu bekommen.

Nun können Interessenten die Wartezeit mit einem Video überbrücken, das AVM selbst im Rahmen seiner FRITZ!Talk-XL-Reihe veröffentlicht hat. Darin zeigt der Hersteller auf, welche Möglichkeiten sich Kunden eröffnen, die ihre Geräte mit der aktuellen Betriebssystem-Version ausstatten lassen. AVM selbst spricht von "77 Gründen für FRITZ!OS 7". Dazu gehören die Verbesserungen für die WLAN-Hotspot-Funktion genauso wie die zeitgesteuerte Weiterschaltung für eingehende Anrufe. Auch dem Thema Smart Home hat sich AVM mit der neuen Firmware angenommen. So werden unter anderem weitere Geräte unterstützt. Was nach wie vor fehlt, ist ein Zeitplan für die Bereitstellung der Updates für Router, WLAN-Repeater oder Powerline-Adapter, die derzeit noch nicht mit der aktuellen Betriebssystem-Version ausgestattet sind. FRITZ!OS 7 im FRITZ!Talk von AVM

Weiteres FRITZ!Labor für FRITZ!Box 7490

FRITZ!OS 7 im Video

FRITZ!OS 7 im Video
Foto: AVM

Unter anderem warten die Besitzer der FRITZ!Box 7490 darauf, ein Update auf die neue Firmware zu bekommen. Anstelle der finalen Version für alle Kunden hat AVM in der vergangenen Woche zunächst eine neue Laborversion zur Installation bereitgestellt. Diese trägt die Nummer 6.98-60269 und kann von neuen Interessenten von der AVM-Webseite heruntergeladen und manuell installiert werden. Wer von einer früheren Beta-Software kommt, sollte das Update auch über die webbasierte Benutzeroberfläche angeboten bekommen.

Der Changelog ist wenig aussagekräftig. AVM spricht lediglich von "Detailverbesserungen" für die FRITZ!Box 7490. Neue Features sind offenbar nicht hinzugekommen. Vielmehr hat der Hersteller offenbar an Stabilität und Performance des Routers geschraubt. Demnächst könnte dann auch für die FRITZ!Box 7490 das offizielle Update zur Verfügung stehen.

Erstmals hatte AVM bereits auf der CEBIT im Juni FRITZ!OS 7 der Öffentlichkeit gezeigt. Wir hatten auf der Messe die Möglichkeit, das neue Betriebssystem einem ersten kurzen Test zu unterziehen.

Mehr zum Thema AVM

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]