pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 19.10.19
17.09.2019 - 11:47
Software

AVM versorgt FRITZ!Box-Oldies mit FRITZ!OS-Updates

Allerdings kein Upgrade auf FRITZ!OS 7.x

AVM hat für zwei ältere Router-Modelle ein Firm­ware-Update veröf­fent­licht. Dabei handelt es sich um die FRITZ!Box 3272 und um die FRITZ!Box 3390. Diese Geräte für die Heim­vernet­zung haben kein Update auf FRITZ!OS 7.x erhalten, da ihre Hard­ware nicht geeignet ist, um die mit dieser größeren Aktua­lisie­rung einher­gehenden neuen Funk­tionen umzu­setzen. Dabei wird es auch bleiben.

Nun hat AVM aber zumin­dest Wartungs-Updates verteilt. Das ist sehr vorbild­lich, zumal nicht jeder Hersteller Geräte, die offi­ziell nicht mehr unter­stützt werden, zumin­dest mit für den Betrieb notwen­digen klei­neren Aktua­lisie­rungen weiter versorgt. Besitzer der FRITZ!Box 3272 haben die Möglich­keit, ihren Router auf die Firm­ware-Version 6.87 zu aktua­lisieren. Nach Angaben von AVM bringt die neue FRITZ!OS-Version Stabi­litäts­verbes­serungen mit sich.

Auch bei der FRITZ!Box 3390, die sich auf die FRITZ!OS-Version 6.55 updaten lässt, spricht AVM im Chan­gelog in erster Linie von Stabi­litäts­verbes­serungen. Zusätz­lich hat der Hersteller nach eigenen Angaben einige Zerti­fikate aktua­lisiert, bevor diese ungültig werden. Diese Zerti­fikate werden laut AVM für den Internet-Zugang benö­tigt. Neue FRITZ!OS-Versionen bieten auch Sicher­heits-Updates

Updates von AVM

Updates von AVM
Fotos/Logo: AVM, Montage: teltarif.de

Der Hersteller hatte in der Vergan­genheit stets betont, mit einem FRITZ!OS-Update auch die Sicher­heit im Blick zu haben. Die Instal­lation der neuen Firm­ware ist daher in jedem Fall zu empfehlen. Das jewei­lige Update sollte auto­matisch über die brow­serba­sierte Benut­zerober­fläche des Routers ange­boten werden. Alter­nativ kann die neue Firm­ware auch manuell vom AVM-Server herun­terge­laden und manuell instal­liert werden.

Auch wenn FRITZ!OS-Updates in der Regel problemlos durch­laufen und dabei alle Einstel­lungen erhalten bleiben, empfiehlt es sich, vor der Aktua­lisie­rung eine Siche­rung der aktu­ellen Konfi­gura­tion einzu­spielen. So können die Einstel­lungen bei Bedarf später wieder­herge­stellt werden, falls dies erfor­derlich sein sollte.

Erst vor wenigen Tagen hatte sich AVM auf der IFA in Berlin präsen­tiert und dabei unter anderem neue FRITZ!Box-Modelle vorge­stellt. Mit im Messe­gepäck hatte der Hersteller außerdem zwei Geräte aus dem FRITZ!DECT-Bereich. Nicht zuletzt wurde eine neue App für die Smart-Home-Nutzung vorge­stellt. In einer weiteren Meldung zeigen wir Ihnen die wich­tigsten IFA-Neuheiten von AVM in Bildern.

Mehr zum Thema AVM FRITZ!Box

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]