pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 15.10.19
05.06.2019 - 18:39
Breitband

Eutelsat: Sat-Internet mit 100 MBit/s im Downstream

Konnect-Satellit startet noch in diesem Jahr

Eutelsat will den Internet-Zugang über Satellit in Zukunft noch attrak­tiver gestalten. Darüber infor­miert der Satel­liten­betreiber auf der Fach­messe ANGA Com in Köln. Vor allem die Über­tragungs­geschwin­digkeiten sollen im kommenden Jahr noch höher werden als bisher. Dazu ist noch für dieses Jahr der Start eines neuen Satel­liten geplant, der sie Bezeich­nung Konnect trägt.

Eutelsat bezeichnet Konnect als "High Throughput Satel­liten der nächsten Genera­tion" der nächsten Genera­tion. Dieser biete vor allem eine höhere Flexi­bilität als bishe­rige Satel­liten für Daten­dienste. Konnect wird voll-elek­trisch ange­trieben und noch in diesem Jahr gestartet. Es handelt sich nach Eutelsat-Angaben um den ersten Satel­liten, der auf der neuen Spacebus Neo Platt­form von Thales Alenia Space basiert. 65 Spot­beams sollen Europa und Afrika versorgen

Eutelsat-Messestand auf der ANGA Com

Eutelsat-Messestand auf der ANGA Com
Foto: teltarif.de

Der neue Eutelsat-Satellit wird ausschließ­lich für Breit­band­dienste genutzt und versorgt Europa und Afrika. Konnect verfügt über 65 Spot­beamts. Insge­samt soll ein Daten­durch­satz von 75 GBit/s zur Verfü­gung stehen. Für den einzelnen Kunden werden Tarife mit bis zu 100 MBit/s buchbar sein. Derzeit werden Sat-Internet-Zugänge - etwa von SkyDSL - mit bis zu 50 MBit/s im Down­stream ange­boten.

Zu welchen Preisen die schnel­leren Sat-Internet-Verträge gebucht werden können, ist derzeit noch nicht absehbar. Neben Volu­menta­rifen wird es auch Flat­rates geben. Damit will Eutelsat in Europa vor allem die "weißen Flecken" auf der Breit­band-Karte schließen, die auf abseh­bare Zeit keine schnellen kabel­gebun­denen Internet-Zugänge bekommen können. Während der Satellit sofort flächen­deckend zur Verfü­gung stehe, lasse das beim Mobil­funk noch auf sich warten. "Weiße Flecken" in Afrika bekommen erst­mals schnelles Internet

Der Konnect-Satellit startet noch in diesem Jahr

Der Konnect-Satellit startet noch in diesem Jahr
Foto: Thales Alenia Space

Für Afrika bedeutet das Sat-Angebot oft die einzige Möglich­keit, um einen schnellen Internet-Zugang zu bekommen. Für die Nutzung sollen Para­bolan­tennen mit einem Durch­messer von 75 Zenti­metern ausrei­chend sein. Das Angebot richtet sich an Endver­brau­cher und Unter­nehmen glei­cher­maßen.

Die höheren Latenz­zeiten, die ein satel­liten­basierter Internet-Zugang zwangs­läufig mit sich bringt, sieht der Satel­liten­betreiber weniger kritisch. Nur bei wenigen Diensten - etwa beim Gaming oder bei Finanz­geschäften in Echt­zeit - komme es auf nied­rige Latenz­zeiten an. Dafür lasse sich wiederum eine Hybrid-Lösung nutzen, bei der Sat-Internet und DSL mitein­ander kombi­niert werden.

In einem Ratgeber haben wir aktu­elle Ange­bote für Internet über Satellit zusam­menge­fasst.

Mehr zum Thema Internet über Satellit

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]