pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 17.10.18
13.06.2018 - 16:40
China-Dauerläufer

Doogee BL9000: Akku-Riese im Test

Überzeugen Ausdauer und Performance?

Mit dem Doogee BL9000 stellt sich ein weiteres Akku-Monster unserem Kurztest. Wie der Name bereits vermuten lässt, hat der chinesische Hersteller dem Smartphone eine aufladbare Batterie mit satten 9000 mAh spendiert. Erfreulich sind auch weitere Ausstattungsmerkmale, wie das Betriebssystem Android 8.1 Oreo und der 5,99 Zoll große Bildschirm mit 2160 mal 1080 Pixel. Den Dual-Kamera-Trend hat Doogee bei seinem BL9000 nicht geschwänzt. Doch hält die Hardware, was der Hersteller verspricht und wie gut ist die Bereitschaftszeit wirklich?

Die Rückseite mit Leder-Optik wirkt edel

Die Rückseite mit Leder-Optik wirkt edel

Heutige Smartphones haben meist eine aufladbare Batterie in der Größenordnung zwischen 3000 und 4000 mAh. Damit kommt man mit mäßigem Gebrauch über den Tag, ist mehr Bereitschaftszeit erwünscht, werden Kompromisse gefordert. Eine reduzierte Bildschirmhelligkeit und eine generell eingeschränkte Nutzung bringen das Mobilgerät zwar mit einer Ladung über das Wochenende, doch nicht jeder möchte sich dermaßen einschränken. Hoffnungsträger sind Smartphones mit extra großem Akku, wie etwa das letztens von uns getestete Doogee BL12000 Pro. Der kleine Bruder BL9000 ist ein etwas neueres Modell und verfügt deshalb auch über Android 8.1 Oreo. Rein optisch unterscheiden sich die Geschwister gravierend. Kommt das BL1200 Pro in einer gläsernen und metallenen Verkleidung daher, dominiert beim BL9000 Kunststoff. Unter der Haube gibt es aber viele Gemeinsamkeiten. Doogee BL9000 – Handy-Koloss in Leder-Optik

Das Doogee BL9000 hat einen 9000 mAh messenden Akku

Das Doogee BL9000 hat einen 9000 mAh messenden Akku

Einen derart mächtigen Akku erhält man nicht ohne Kompromisse, das hat auch bereits Kollege Alexander Kuch festgestellt. Mit einer Dicke von 1,38 cm und einem Gewicht von 275 g ist das BL9000 zwar etwas schlanker und merklich leichter als das BL12000 Pro, dennoch macht sich die Masse bemerkbar. Erfrischend anders mutet die Rückseite an, die Leder imitiert, inklusive detaillierten Nähten. Freilich handelt es sich hierbei jedoch um Kunststoff. Leider besteht auch der seitliche Rahmen des Smartphones aus Plastik, was die Wertigkeit etwas mindert. Dem Trend hin zur Notch rennt Doogee nicht hinterher, das BL9000 hat ein symmetrisches Display im 18:9-Format ohne Einkerbung. Den überholten Micro-USB-Port hat der Konzern netterweise durch eine USB-Typ-C-Buchse ersetzt.

Die wichtigsten Spezifikationen im Überblick:

Alle weiteren Daten des Doogee BL9000 finden Sie in unserer Handy-Datenbank. Ausstattung des Doogee BL9000

Das Netzteil des Doogee BL9000 liefert 5A

Das Netzteil des Doogee BL9000 liefert 5A

Das Datenblatt des Akku-Riesen liest sich größtenteils ordentlich. Positiv fällt vor allem die Speicherausstattung von 6 GB RAM und 64 GB Flash auf. Ein 5,99 Zoll messendes Display ist gepaart mit 2160 mal 1080 Bildpunkten und IPS-Panel eine gute Kombination. Was soll allerdings die Dual-Kamera bewirken? Die Hauptkamera mit 12 Megapixel nimmt Schnappschüsse auf, die 5-Megapixel-Einheit fügt ein Bokeh hinzu. Dadurch sollen anspruchsvollere Porträtfotos gelingen. Schade: Doogee gibt auf der Produktseite des BL9000 an, dass beide Knipsen eine Blende von f/2.2 verfügen. Tatsächlich ist jedoch eine Blendenöffnung von f/2.8 gegeben.

Bei MediaTek-Chipsätzen winkt so mancher Smartphone-Enthusiast ab, doch die Helio-P-Reihe liefert in der Regel eine brauchbare Performance. Möchte man nicht die neuesten 3D-Spiele in bestmöglicher Qualität erleben oder aufwendige Bild- und Videobearbeitung am Telefon betreiben, dürfte die Leistung des Helio P23 ausreichen.

Der Lieferumfang des Doogee BL9000 ist durchaus als vorbildlich zu bezeichnen. Abseits des Standardzubehörs in Form von Netzteil, USB-Kabel, Kurzanleitung und Öffnungs-Tool für den Kartenschacht gibt es eine Displayschutzfolie, einen USB-Typ-C-zu-3,5-mm-Adapter und einen USB-OTG-Adapter. Letzterer lag bei unserem Exemplar leider im Micro-USB-Format bei, obwohl das Handy über einen USB-Typ-C-Anschluss verfügt. Klasse: eine drahtlose Ladestation gehört ebenfalls zum Lieferumfang. Akkuleistung des Doogee BL9000 Wir haben dieses Smartphone an seine Grenzen geführt, um zu überprüfen, wie lange der Akku im Alltag und in der Theorie durchhält. Bei der normalen Anwendung erhielten wir eine Bereitschaftszeit von knapp fünf Tagen. Über diese Zeit verteilt war das Display bei 80 Prozent Helligkeit 9 Stunden und 55 Minuten aktiv. Zum Einsatz kamen Internetbesuche, Kamera-Nutzung, YouTube, Netflix, Spiele, Navigation und diverse Benchmarks. Am fünften Tag strich das Doogee BL9000 schließlich um 20 Uhr abends die Segel, als wir ein anderes Smartphone mit 2000 mAh großem Akku zu 26 Prozent aufluden. Das sind durchaus gute Werte.

USB Typ C ja, Stereo-Lautsprecher trotz zweier Gitter nein

USB Typ C ja, Stereo-Lautsprecher trotz zweier Gitter nein

Ein weiteres Mal erzielten wir sogar sechs Tage Standby, bei 8 Stunden 58 Minuten aktivem Display. Beim Work 2.0 Battery-Life-Test von PCMark wurden 14 Stunden 46 Minuten festgehalten. Ein ähnlicher Wert, wie ihn Kollege Kuch beim BL12000 Pro erhielt. Wie kann das sein? Der Prozessor des Helio P23 taktet im BL9000 mit maximal 4x 2 GHz und 4x 1,5 GHz, während dieselbe CPU im BL12000 Pro auf bis zu 4x 2,34 GHz und 4x 1,79 GHz kommt. Somit rechnet der große Bruder zwar etwas schneller, verschlingt jedoch auch mehr Strom. Übrigens: trotz 5A starkem Netzteil und Schnellladetechnik ist das BL9000 erst nach circa neun Stunden vollständig aufgeladen. Lädt man das Telefon kabellos, dauert es noch deutlich länger. Performance des Doogee BL9000 Der Prozessor MediaTek Helio P23 lässt sich hinsichtlich der Arbeitsgeschwindigkeit recht gut mit dem Qualcomm Snapdragon 630 vergleichen. Sowohl auf dem Homescreen als auch in den Menüs oder Apps haben wir kein Ruckeln beim Doogee-Smartphone bemerkt. Anwendungen starten recht flott und Multitasking geht auch gut von der Hand. Wir testeten auch ein 3D-Spiel, nämlich Need for Speed No Limits. Zwar ist die GPU Mali-G71 MP2 nicht die schnellste ihrer Zunft, dennoch reicht die Performance für solche Games noch aus. Das Benchmark-Ergebnis von 81766 Punkte in AnTuTu 7 reiht das Doogee BL9000 in das untere Mittelfeld ein. Das LTE-Modem lieferte im Telekom-Netz eine gute Geschwindigkeit. Der Höchstwert lag bei 156  MBit/s im Download. An der Telefonie gibt es ebenfalls nichts auszusetzen, im Gegenteil. Unser Gesprächspartner bescheinigte eine sehr klare Verständlichkeit. Verbindungsabbrüche verzeichneten wir keine. Die Kameras des Doogee BL9000

Doppelte Kamera, doppelter Spaß?

Doppelte Kamera, doppelter Spaß?

Das lichtstärkste Setup bringt dieses Handy nicht mit sich. Selbst für die Mittelklasse ist eine Blende von f/2.8 etwas enttäuschend. Kurzum: das Doogee BL9000 ist in erster Linie ein „Schön-Wetter-Smartphone“. In der hellen Sommerzeit fühlen sich die Knipsen des Mobilgeräts wohl. Gefallen haben uns die über die gesamte Bildfläche hohe Auflösung und die recht flotte Auslöseverzögerung. Der Autofokus erledigt seinen Job angenehm schnell, der Weißabgleich weiß draußen zu überzeugen. In der Wohnung macht sich jedoch ein unschöner Blaustich bemerkbar. Allgemein eignet sich die Hauptkamera des BL9000 kaum zum Fotografieren in Innenräumen. Die kleine Blende führt dazu, dass die Belichtungszeit so weit erhöht wird, dass scharfe Fotos bei schlechtem Licht kaum noch möglich sind. Der Bokeh-Effekt der 5-Megapixel-Kamera entpuppt sich als Geduldsspiel, ist ein Foto eingefangen, begeistert dieses aufgrund harter Übergänge aber auch nur bedingt. Insgesamt wirken die Aufnahmen des Doogee BL9000 leicht milchig, was aber meist nur im Direktvergleich mit den Fotos eines anderen Smartphones auffällt. Die Selfie-Optik ist als OK zu bezeichnen, aber selbst in hellen Arealen gibt es Bildrauschen. Fazit zum Doogee BL9000

Ganz schön dick: das BL9000

Ganz schön dick: das BL9000

In seiner Hauptdisziplin, der Akkulaufzeit, gibt sich das Handy keine Blöße. Wer ein Smartphone sucht, das möglichst lange durchhält und dafür eine lange Aufladezeit, ein hohes Gewicht und üppige Ausmaße in Kauf nehmen kann, wird nicht enttäuscht. Der Bildschirm und die Performance muten ebenfalls gelungen an, was man aber nicht von den verbauten Kameras behaupten kann. Hobby-Fotografen finden bessere Alternativen als das Doogee BL 9000. Ein weiterer Knackpunkt ist der Update-Support. Android 8.1 Oreo ab Werk ist eine gute Sache, ob jedoch Android P folgen wird, ist unbekannt. Das Doogee BL9000 ist beispielsweise bei dx.com für 231 Euro erhältlich. In Deutschland direkt wird das Smartphone nicht angeboten.

Anzeige:
Mehr zum Thema Test

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]