pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 21.07.19
08.06.2019 - 10:10
Digitalradio

Vier neue DAB+-Programme für Bayern

Freistaat bekommt noch größere Radiovielfalt

Wer in Bayern wohnt und ein Digi­talradio mit DAB+ besitzt, kann sich freuen. Er bekommt bald noch mehr Programm­ange­bote. Der Medi­enrat der Baye­rischen Landes­zentrale für neue Medien (BLM) hat in seiner Sitzung am 6. Juni 2019 vier neue Sender für Nürn­berg und das Voral­penland geneh­migt und entspre­chende digi­tale Über­tragungs­kapa­zitäten für jeweils zehn Jahre zuge­wiesen. Von Hip-Hop bis Grunge

Radio BUH darf auf DAB+ starten

Radio BUH darf auf DAB+ starten
Screenshot: Michael Fuhr

Für Nürn­berg legt der neue Sender "N90…4 beat" seinen Fokus auf das Genre Hip Hop und stellt damit eine Neue­rung dar. Pirate Radio des Funk­hauses Nürn­berg, das aktuell als Webradio unter dem Namen Pirate Gong zu hören ist, richtet sich mit einem 24-Stunden-Nonstop-Musik­programm mit Spezia­lisie­rung auf Indie, Grunge und Alter­native Rock an eine junge Ziel­gruppe. Das Programm war zuvor bereits schon einmal über DAB+ zu hören und hatte dem Angebot "Mein Lieb­lings­radio" Platz machen müssen.

Im Voral­penland startet "Alpin FM", ein regio­naler Programm­verbund der lokalen Anbieter Radio Ober­land, Radio Alpen­welle, Funk­haus Rosen­heim und Bayern­welle. Die Veran­stalter planen ein beson­deres Musik­format für die Voral­penre­gion und wollen einen hohen Anteil an regio­nalen Inhalten bieten.

Darüber hinaus kann "Radio BUH", das bereits seit 2015 als Webradio verbreitet wird, nun auch über DAB+ auf Sendung gehen. Der Sender verspricht ein enga­giertes, abwechs­lungs­reiches und lokales Programm, das gemeinsam von profes­sionellen Redak­teuren und vielen ehren­amtli­chen Mitar­beitern herge­stellt wird. Radio Primaton weitere zehn Jahre auf DAB+ Darüber hinaus Hat der Medi­enrat die digital-terres­trischen Kapa­zitäten für die in der Anbie­terge­mein­schaft Schwein­furter Rund­funk GmbH & Co. Studio­betriebs-KG zusam­menge­schlos­senen Anbieter ("Radio Primaton") im DAB+-Netz Unter­franken um zehn Jahre verlän­gert. Da im DAB-Versor­gungs­gebiet Unter­franken sechs Monate vor Ablauf des Zuwei­sungs­zeit­raums keine Inter­essens­bekun­dungen vorlagen, hatte die Landes­zentrale von einer öffent­lichen Ausschrei­bung der Kapa­zitäten absehen können.

Mehr zum Thema DAB+

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]