pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 17.07.19
19.03.2019 - 09:15
Software

FRITZ!Labor & mehr: AVM veröffentlicht neue Updates

FRITZ!App Fon für iOS verbessert

Auch in den vergangenen Tagen hat AVM wieder einige Software-Updates veröffentlicht. Wir haben uns dazu einen Überblick verschafft. So gehört nun auch die FRITZ!Box 7580 zu den Routern, die mit einer aktuellen Laborversion versorgt werden. Aktuell ist die Beta-Firmware mit der Versionsnummer 7.08-66526 aktuell. Das Gerät bekommt damit erstmals Features wie AP Steering und die Möglichkeit, die DSL-Geschwindigkeit zu reduzieren, falls der Anschluss instabil läuft. Für andere Endgeräte hat AVM wiederum ein Update für das FRITZ!Labor zum Download bereitgestellt. Dabei handelt es sich unter anderem um die FRITZ!Box-Modelle 4040, 7490 und 7590 sowie um den FRITZ!Repeater 1750E und FRITZ!Powerline 1260E. Hier hat der Hersteller gegenüber früheren Beta-Versionen des Betriebssystems auch neue Funktionen eingepflegt. Kanalauswahl nach Radar-Erkennung optimiert

Software-Updates von AVM

Software-Updates von AVM
Foto: AVM, teltarif.de

Für die WLAN-Nutzung auf den oberen 5-GHz-Kanälen hat AVM laut Changelog die Strategie zur Auswahl eines Ausweichkanals nach einer Radar-Erkennung verbessert. Radar-Systeme sind primäre Nutzer im 5-GHz-Highband. WLAN-Hotspots müssen nach der Erkennung eines Radar-Systems automatisch abgeschaltet oder auf einen freien Kanal umgestellt werden.

Im Ereignisprotokoll gibt es eine neue Meldung zur Signalisierung von Anmeldeproblemen bei aktivem "Protected Management Frames". Neu ist ferner eine Option zur Verringerung von TCP-Ack-Paketen in Richtung Internet. Für VoIP hat AVM die Unterstützung für den SIP-Trunk von EWE/swb/osnatel, envia Tel, easybell, dus.net und Deutsche Telekom nachgepflegt. Nicht zuletzt ermöglicht die FRITZ!Fon-Favoritenauswahl nun auch die direkte Erreichbarkeit von Smart-Home-Geräten. Diese Neuerungen bringt die FRITZ!App Fon für iOS mit sich Die FRITZ!App Fon für iOS steht in der Version 4.1.0 zum kostenlosen Download aus dem AppStore von Apple bereit. Neu ist unter anderem, dass die ein- und ausgehenden Anrufe, die über die App geführt werden, jetzt auch in der zentralen Anrufliste des iPhone auftauchen. Nutzer haben mit der neuen Version aber auch die Möglichkeit, die Signalisierung eingehender Anrufe abzuschalten. Zudem können Anrufe über die App nun aus der zentralen Telefonie-Liste bzw. Kontakte-App des iPhone heraus aufgebaut werden.

AVM nennt im Changelog auch einige Fehlerbereinigungen. So ist die Datumsanzeige nun auch bei der Zwölf-Stunden-Einteilung korrekt. Das Problem mit dem Zugriff auf Nachrichten eines deaktivierten Anrufbeantworters gehört nach dem Update ebenfalls der Vergangenheit an. Dazu nennt der Hersteller nicht näher bezeichnete Stabilitäts- und Detailverbesserungen.

In einer weiteren Meldung haben wir die FRITZ!Box Fon mit dem iPhone bereits getestet.

Mehr zum Thema AVM

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]