pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 20.08.19
29.03.2011 - 15:03
Informationen

Layar & Co.: Apps für Augmented Reality im Überblick

Online verfügbare Informationen zum Kamerabild

Inhaltsverzeichnis:

  1. Was ist "Augmented Reality"?
  2. Wikitude, Mobeedo, Aloqa und TagWhat

Augmented Reality, Englisch für "Erweitere Realität", ist einer der Trends auf dem Smartphone-Markt. In den App-Stores der Anbieter tummeln sich Anwendungen, die zum Beispiel die Orientierung in fremder Umgebung erleichtern sollen. Ein Dienst von Google soll sogar Kunstwerke und Pflanzen erkennen und beliebigen Text übersetzen können - und das lediglich durch Abfotografieren mit der Handy-Kamera. Ob solche Dienste funktionieren, welche Angebote es überhaupt gibt und wie Smartphone-Besitzer diese am besten nutzen, verrät unser Überblick. Notwendig zur Nutzung ist eine Internetverbindung

Layar & Co.: Apps für Augmented Reality im Überblick

Layar
AScreenshot: Hersteller

Die Idee hinter den Augmented-Reality-Apps für Smartphones ist simpel: Über die Kamera des Gerätes werden Bilder eingefangen, zu denen die App dann online verfügbare Zusatzinformationen bereitstellt. Das können Infos zum Standort, zu Sehenswürdigkeiten oder auch Restaurants in der Umgebung sein. Beispiel: Sie halten Ihr Smartphone am Münchener Marienplatz in Richtung Viktualienmarkt und bekommen dann genau angezeigt, welche Restaurants auf dem Weg dorthin liegen. Sie können die App also auch als eine Art Navigationssystem mit Live-Bild nutzen.

Notwendig zur Nutzung ist eine bestehende Internetverbindung. In den meisten Fällen, etwa in Städten, erfolgt die Suche nach Informationen durch schnelle Internetanbindung per UMTS oder HSDPA innerhalb weniger Sekunden. Aber auch im ländlichen Raum lassen sich mit EDGE gute Ergebnisse erzielen. Die Positionsbestimmung erfolgt dabei über das Mobilfunknetz und den GPS-Empfänger des Smartphones. Das garantiert eine hohe Genauigkeit.

Weiterführende Aufgaben übernimmt die erweiterte Realität in Medizin und Technik. Mit neuester Technologie ist es zum Beispiel möglich, den Operateur mit einem Röntgenblick auszustatten, er bekommt zudem relevante Informationen direkt vor sein Auge projiziert. Aber auch bei der Wartung von technischen Geräten wird die Augmented Reality in den kommenden Jahren an Bedeutung gewinnen. Einem Kfz-Mechaniker könnte zum Beispiel bei komplexen Arbeiten die notwendigen Teile beschriftet oder die Konstruktionszeichnung eingeblendet werden. Gibt es Voraussetzungen für die Nutzung solcher Dienste? Wir bleiben im Weiteren dieses Artikels aber beim Nutzen für den privaten Anwender. Die hier vorgestellten Apps laufen meist auf Android- und Symbian-Geräten und auf dem iPhone. Zu finden sind sie in den App-Stores der Hersteller. Für Windows Phone 7, webOS, Blackberry OS und Bada sind dagegen kaum Programme vorhanden.

Mit einfachen Handys lassen sich Augmented-Reality-Apps nicht nutzen. Notwendig ist ein Smartphone. Sollten Sie Augmented Reality nutzen wollen, ist zudem ein Datentarif bei Ihrem Provider Pflicht. Durch die Übertragung von Informationen oder den Upload von Fotos (etwa bei Google Goggles) können schnell einige Megabyte Datentransfer anfallen - und das kann ohne ausreichend bemessenen Datentarif teuer werden. Eine Daten-Flatrate ist nicht unbedingt nötig, der Tarif sollte aber einige hundert Megabyte beinhalten. Layar für iOS, Android und Symbian Layar ist eine der bekanntesten Apps für die erweiterte Realität. Durch die Kompatibilität mit drei Plattformen (iOS, Android und Symbian) entscheiden sich viele Nutzer für Layar. Der Browser verbindet sich mit Diensten wie Wikipedia, Google und Qype und stellt so Daten zu umliegenden Sehenswürdigkeiten wie Restaurants, Kneipen, Kino, Theater und Kfz-Werkstätten bereit. Layar realisiert dies über sogenannte Layer (Ebenen), die das Live-Bild der Handy-Kamera ergänzen. Wollen Sie zum Beispiel die Infos eines Dienstes nicht angezeigt bekommen, können Sie diese Ebene in der Ansicht ausblenden. Über die App selbst lassen sich zudem viele weitere (teilweise kostenpflichtige) Layer herunterladen. Interessant (und kostenfrei) ist zum Beispiel der Layer vom Hotel-Reservierungsdienst HRS mit Namen "Hotels Now!", der sogar anzeigt, in welchen Hotels noch Zimmer frei sind.

Auf der nächsten Seite stellen wir Ihnen weitere Augmented-Reality-Browser für verschiedene Smartphone-Plattformen vor.

1 2 >>

nächste Seite: Wikitude, Mobeedo, Aloqa und TagWhat

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]