pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 25.04.18
12.01.2018 - 11:02
Hands-On

Ausprobiert: Asus-Smartphone mit Dual-SIM und SD-Karte

Außerdem Preise und Verfügbarkeit in Deutschland

Wie berichtet hat Asus anlässlich der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas mit dem ZenFone Max Plus ein neues Smartphone für den internationalen Markt vorgestellt. In Russland wird das Gerät indes schon seit Ende vergangenen Jahres verkauft. Nun soll es unter anderem auch nach Deutschland kommen. Das haben wir zum Anlass genommen, das Gerät einem kurzen Hands-On-Test zu unterziehen.

Das Smartphone liegt gut in der Hand, obwohl es über einen 5,7 Zoll großen Touchscreen verfügt. Auch Asus folgt nun dem Trend zu Displays im 18:9-Format, sodass das ZenFone Max Plus dennoch nicht zu dick geworden ist. Das Gehäuse ist aus Kunststoff gefertigt. Die Verarbeitung ist in Ordnung, aber man merkt durchaus, dass man es hier mit einem Handy aus der Mittelklasse zu tun hat, das unter anderem durch einen sehr günstigen Preis punkten soll. So ist für Deutschland, wo das Gerät im März auf den Markt kommt, ein Verkaufspreis von 299 Euro vorgesehen.

Asus ZenFone Max Plus im Hands-On

Asus ZenFone Max Plus im Hands-On
Foto: teltarif.de

Wirklich spannend ist das Asus ZenFone Max Plus durch Features, die man bei den Mitbewerbern nicht oder nur selten findet. So handelt es sich um ein Dual-SIM-Smartphone, das sich auch beim parallelen Einsatz zweier SIM-Karten zusätzlich mit einer Speicherkarte aufrüsten lässt. Dazu hat der Bolide einen mit 4130 mAh recht starken Akku an Bord. Fingerabdrucksensor und Gesichtserkennung Interessant ist auch die Möglichkeit, das Gerät wahlweise mit dem auf der Rückseite befindlichen Fingerabdrucksensor oder per Gesichtserkennung zu entsperren. Leider konnten wir das im Showroom von Asus auf der CES nicht ausprobieren, da nur ein funktionstüchtiges Gerät zur Verfügung stand.

Blick ins Dual-SIM-Menü

Blick ins Dual-SIM-Menü
Foto: teltarif.de

Asus bietet zudem einen eigenen Launcher, der sich von der Benutzeroberfläche anderer Android-Smartphones abhebt. Dabei ist es Geschmacksache, ob dieser gefällt. Auch eigene Apps wie einen "Selfie Master" hat der Hersteller vorinstalliert. Als Betriebssystem ist noch Android 7.1.1 vorinstalliert. Ein Oreo-Update ist nach Angaben des Herstellers zwar geplant. Allerdings konnte man uns auf Nachfrage noch keinen Termin nennen.

Das Asus ZenFone Max Plus ist ein klassisches Mittelklasse-Handy. Es wirkt nicht sonderlich wertig, hat aber einige interessante Features an Bord, mit denen es seine Käufer finden könnte. Allerdings zeigte beispielsweise der Mitbewerber Sony auf der CES, dass es durchaus möglich ist, in einer ähnlichen Preiskategorie auch Smartphones anzubieten, die sich wie ein Highend-Handy anfühlen.

Anzeige:
Mehr zum Thema Asus

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]