pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 24.06.19
15.02.2019 - 16:32
Digitalfernsehen

ARD setzt Ausbau von Digital­fern­sehen DVB-T2 HD fort

Neu in Niederbayern und der südlichen Oberpfalz

Die ARD hat heute den weiteren Ausbau des digital-terrestrischen Fernsehens DVB-T2 HD angekündigt und Termine genannt. Der Ausbau werde noch im Frühjahr 2019 in Niederbayern und in der südlichen Oberpfalz fortgesetzt: Am 13. März werden die Sender Landshut, Regensburg/Hohe Linie, Hoher Bogen, Brotjacklriegel, Passau und Pfarrkirchen vom alten DVB-T-Standard auf das modernere DVB-T2 HD umgestellt. Betroffene DVB-T-Zuschauer werden mit Hinweis-Einblendungen im BR-Fernsehen und im Bildungskanal ARD-alpha informiert.

Weitere Umstellungen finden am 3. April am Sender Cottbus (Calau) in Brandenburg sowie am 22. Mai an den Sendern Dannenberg und Uelzen (beides ARD-Standorte) sowie am Sender Visselhövede in Niedersachsen statt. Suchlauf oder neue Hardware erforderlich

Die ARD setzt den Ausbau von DVB-T2 HD fort

Die ARD setzt den Ausbau von DVB-T2 HD fort
Logo: DVB-T2 Projektbüro

Zeitgleich mit der Aufschaltung von DVB-T2 HD endet hier die Übertragung des bisherigen DVB-T-Standards. Fernsehhaushalte, die das ARD- und ZDF-Programmangebot über Antenne empfangen, müssen zeitnah handeln, sonst droht Schwarzbild.

In einigen Regionen ändern sich aufgrund von Frequenzkoordinationen zeitgleich zu den Neuaufschaltungen der DVB-T2 HD-Sender auch einzelne Kanäle, die bereits länger auf Sendung sind. Zuschauer mit DVB-T2 HD-Empfang müssen dort gegebenenfalls einen Sendersuchlauf starten. Mehr Infos dazu gibt es auf dieser Website. freenet TV bereits im Endausbau Für das verschlüsselte Privat-TV-Angebot freenet TV endete der Ausbau des Sendenetzes bereits 2018. der Anbieter betont, dass es vorerst keine neuen Versorgungsgebiete mehr geben wird. Zudem sind die Kapazitäten derzeit komplett ausgebucht und neue Kanäle stehen nicht zur Verfügung. Einen Ausbau kann es aber immer beim Zusatzangebot freenet TV Connect geben, das internetbasiert über so genannte Internet Link Services (ILS) zu sehen ist. Auch bei der ARD gibt es - außer im Sendegebiet von NDR und Radio Bremen - diese Zusatzangebote, neuerdings sogar zusätzlich mit Visual Radio.

Mehr zum Thema ARD/Das Erste

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]