pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 17.09.19
04.03.2008 - 17:57
Betriebssystem

Asus EeePC mit Windows XP vorgestellt

Außerdem Vermarktungs-Kooperation mit T-Mobile

Asus hat auf seiner heutigen CeBIT-Pressekonferenz den EeePC mit vorinstalliertem Windows-XP-Betriebssystem vorgestellt. Damit will der Hersteller den Anwendern mehr Flexibilität bieten. Gängige Anwendungen, die Windows XP als Betriebssystem voraussetzen, können installiert werden.

Beim mitgelieferten Software-Paket ist bereits Microsoft Works dabei. Hierbei handelt es sich um ein einfaches Office-Paket, das dem Nutzer Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Datenbankverwaltung und Terminplanung ermöglicht. Auch der Zugriff auf Windows-Live-Elemente ist möglich. Dazu gehören die E-Mail, der Messenger, aber auch die Foto-Gallerie. Mit zum Lieferumfang gehört auch Windows Live OneCare Family Security. Damit können Eltern bestimmte Web-Inhalte für die Kinder sperren.

Asus EeePC 4G

"Der EeePC hat seit seiner Markteinführung Ende letzten Jahres eine unglaubliche Begeisterung weltweit ausgelöst", so Jonathan Tsang, Vice Chairman von Asus. "Die heutige Vorstellung des Windows-XP-Modells ist für uns ein wichtiger Schritt. Damit möchten wir einerseits den EeePC-Nutzern erweiterte Anwendungsmöglichkeiten sowie eine maximale Flexibiliät und optimierte Online-Funktionen zur Verfügung stellen. Andererseits ist es unser Ziel, die Käufergruppe der passionierten Windows-User zu erschließen, um ihnen ihre gewohnte Benutzeroberfläche zu bieten." USB-Sticks für mobiles Internet über HSDPA Eine Vermarktungskooperation hat Asus darüber hinaus mit T-Mobile bekanntgegeben. Schon ab Ende März soll es den EeePC 4G für 299 Euro geben. Dabei sind 300 Internet-Freistunden am T-Mobile-Hotspot inklusive. Weitere Pakete wollen die Partner in den nächsten Wochen vorstellen. Dazu gehören unter anderen Tarifoptionen für den EeePC, die sowohl von Prepaid-, als auch von Vertragskunden der Telekom-Mobilfunktochter genutzt werden können.

Ebenfalls geplant ist der Verkauf von UMTS- und HSDPA-tauglichen USB-Sticks, mit denen der EeePC-Nutzer auch abseits eines WLAN-Hotspots mobil im Internet surfen kann. Ferner ist es geplant, den EeePC über Deutschland hinaus auch bei T-Mobile Austria anzubieten. Über die geplanten Preise in der Alpenrepublik liegen noch keine Informationen vor.

Weitere Meldungen von der CeBIT in Hannover Weitere Artikel aus dem Themenmonat "Handy, PDA & Co." Weitere Meldungen zum Asus EeePC

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]