pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 24.07.19
01.10.2004 - 16:44
Kaffee-SIM

o2: Tchibo-Karten werden als netzintern betrachtet

Aufladekarten vorerst nur bei Tchibo erhältlich

Auf grundlegend positives Echo ist der gestern vorgestellte Prepaid-Tarif von Tchibo gestoßen. Kein Wunder: Mit einem Tarif, der rund um die Uhr und in alle Netze 35 Cent pro Minute kostet, sorgt der Kaffeeröster in Zusammenarbeit mit dem Mobilfunkbetreiber o2 für eine kleine Tarifrevolution. Nach und nach gibt es nun mehr Informationen zu dem Angebot.

So handelt es sich bei dem Tchibo-Angebot keinesfalls um das eines virtuellen Netzbetreibers. Ein solcher Start war im Juli ursprünglich angekündigt worden. Vielmehr handelt es sich beim dem Tchibo Mobilfunktarif um eine LOOP-Karte mit exklusivem Tarif. Diese wird dann unter dem Namen Tchibo verkauft. Vertragspartner ist hingegen offiziell o2 Germany, womit auch National Roaming im Netz von T-Mobile möglich ist.

Die Nummern der ab Montag zu erwerbenden Karten stammen aus dem Vorwahlbereich 0176. Theoretisch könnten es auch 0179-Nummern sein. Allerdings ist dieser Rufnummernblock von o2 nahezu komplett an die Kunden vergeben. Ein weiteres Detail, das viele Kunden freuen wird, ist die Abrechnung der Gespräche von o2 zu Tchibo-Karten. Wie die o2-Pressestelle auf Anfrage von teltarif bestätigte, werden Gespräche zu den Tchibo-Karten wie netzinterne Gespräche behandelt. Als logische Schlussfolgerung daraus sind auch Rufumleitungen zu den Karten kostenlos, sofern der jeweilige o2-Tarif kostenlose netzinterne Umleitungen erlaubt.

Aufladekarten für die Prepaid-Karte mit dem Einheitspreis sind vorerst nur bei Tchibo erhältlich. Dafür können die Aufladekarten jedoch bei tchibo.de bestellt werden und liegen unmittelbar nach der Bestellung per E-Mail in der Mailbox. Da o2 Vertragspartner ist und auch die AGB von o2 gelten, ist das aufgeladene Guthaben ein Jahr lang gültig.

Thorsten Neuhetzki

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]