pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 13.11.18
01.06.2018 - 11:18
Apple

iPhone und iPad: Diese Neuerungen soll iOS 12 bringen

Neue Gerüchte um die WWDC

Am kommenden Montag beginnt die diesjährige Entwicklerkonferenz WWDC von Apple. Nun gibt es neue Medienberichte mit Details zu den angeblichen Themen, die der amerikanische Technologiekonzern im Gepäck haben soll. Dabei werden die Erwartungen der Apple-Fans deutlich gedämpft. Dem Bloomberg-Bericht zufolge werden Interessenten, die neue Hardware erwarten, bitter enttäuscht.

Den Angaben zufolge wird es weder ein iPhone SE 2 noch eine neue iPad-Pro-Generation geben. Auch für die neue MacBook-Generation komme die Entwicklerkonferenz zu früh. Der Mac Pro soll ohnehin erst im kommenden Jahr wieder neu aufgelegt werden - und das, obwohl sich die Vorstellung des aktuellen Modells in wenigen Tagen zum fünften Mal jährt. Ruhigen Gewissens empfehlen kann man den Kauf eines solchen Computer-Oldies kaum noch, zumal der Einstiegspreis von mindestens 3400 Euro nicht gerade ein Schnäppchen ist. Stabilitäts-Update für iOS und macOS

Gerüchte um iOS 12

Gerüchte um iOS 12
Logo/Foto: Apple, Montage: teltarif.de

Schon recht früh sickerte der Hinweis durch, dass iOS 12 und macOS 10.14 nur vergleichsweise kleine Updates werden. Stattdessen sollen die Betriebssystem-Aktualisierungen für mehr Stabilität und Performance sorgen. Das ist dringend erforderlich, denn nüchtern betrachtet hat es noch nie eine iPhone-Firmware, die so fehlerbehaftet war wie iOS 11. Deutlich häufiger als in der Vergangenheit musste Apple Bugfix-Updates veröffentlichen, um zumindest die gröbsten Fehler auszumerzen.

Einige Neuheiten soll es aber doch geben. Eines der mit iOS 12 angeblich geplanten Features kennen Beobachter bereits von Googles neuem Android-P-Betriebssystem. So wird wohl auch auf iPhone und iPad eine Funktion Einzug halten, die Nutzer vor dem übermäßigen Gebrauch des Smartphones oder Tablets "schützen" soll. So werde den Anwendern auf Wunsch künftig angezeigt, wie viel Zeit sie mit einzelnen Apps oder auch mit dem Gerät insgesamt verbringen.

Neuheiten soll es außerdem rund um das Thema Augmented Reality geben. Dabei werden auf einem Bildschirm virtuelle Objekte in reale Umgebungen integriert. iOS 12 bringt den Angaben zufolge zudem verbesserte Benachrichtigungen mit sich. Denkbar wäre eine Gruppierung der Mitteilungen, die aus einer einzelnen App stammen. Größere Neuerungen erst 2019 Weitere für dieses Jahr angedachte Neuerungen hat Apple dem Vernehmen nach auf das kommende Jahr verschoben. Dazu soll beispielsweise ein komplett neugestalteter Homescreen von iPhone und iPad gehören. Die Keynote zur WWDC findet am Montag, 4. Juni, ab 19 Uhr deutscher Zeit statt. Wir werden im Rahmen verlängerter Redaktionszeiten über alle relevanten Neuheiten berichten, die Apple vorstellt.

Anzeige:
Mehr zum Thema WWDC

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]