pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 17.08.19
11.07.2019 - 14:02
Sicherheit

Apple Watch als Wanze: Walkie-Talkie-App deaktiviert

Problemlösung läuft bereits

Die Apple Watch kann mit der Walkie-Talkie-App, die zusammen mit dem Betriebs­system watchOS 5 im vergan­genen Jahr einge­führt wurde, als eine Art Funk­gerät am Hand­gelenk genutzt werden. Jetzt ist die Funk­tion zu einem Sicher­heits­risiko geworden, weswegen sie von Apple vorüber­gehend abge­schaltet wurde, solange das Problem nicht behoben ist.

Mit der Schwach­stelle war es möglich, die Besitzer über das mit der Uhr gekop­pelte iPhone abzu­hören, wie Apple einräumte. Eine kurz­fris­tige Lösung war offenbar nicht möglich, sodass Apple das Walkie-Talkie-Feature server­seitig abge­schaltet hat. Die App ist zwar auf den Smart­watches noch vorhanden, aber derzeit ohne Funk­tion. Fehler nur unter "spezi­fischen" Bedin­gungen

Walkie-Talkie-App serverseitig deaktiviert

Walkie-Talkie-App serverseitig deaktiviert
Foto: teltarif.de

Genauere Angaben zu dem Sicher­heits­problem machte Apple in einer Stel­lung­nahme, die das Online­magazin Tech­crunch veröf­fent­licht hat, bisher nicht. Der Fehler trete nur unter "spezi­fischen" Bedin­gungen auf. Dem Hersteller sei aber kein Fall bekannt geworden, bei dem die Sicher­heits­lücke tatsäch­lich ausge­nutzt worden sei. Dennoch nehme man das Problem - wie gene­rell die Sicher­heit und die Privat­sphäre der Kunden - sehr ernst.

Die Kollegen von heise speku­lieren, dass die Apple Watch nicht alleine für die Schwach­stelle verant­wort­lich sei. Statt­dessen scheine eine Kombi­nation aus Fehlern auf der Uhr und auf dem iPhone vorzu­liegen. Abzu­warten bleibt, wie Apple das Problem behebt und wann die Kunden die Walkie-Talkie-Funk­tion wieder verwenden können. Walkie Talkie an FaceTime gekop­pelt Walkie Talkie ist an den FaceTime-Chat gebunden. Wird FaceTime auf dem iPhone deinstal­liert, so verschwindet auto­matisch auch die Walkie-Talkie-App von der Apple Watch. Bei FaceTime war es bereits zu Jahres­beginn zu einer ähnli­chen Sicher­heits­lücke gekommen, die eben­falls genutzt werden konnte, um die Anwender unbe­merkt abzu­hören.

Von der Funk­tion her erin­nert Walkie Talkie an den Push-to-Talk-Dienst, den die Deut­sche Telekom vor rund 15 Jahren in ihrem Mobil­funk­netz etablieren wollte. Während der kosten­losen Test­phase erfreute sich das Angebot einer gewissen Beliebt­heit, obwohl nur wenige Handys für PTT geeignet waren. Als Push-to-Talk kosten­pflichtig wurde, wurde die Nutzer­basis offenbar schnell kleiner, sodass das Angebot wieder einge­stellt wurde.

Mehr zum Thema Apple Watch

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]