pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 18.02.19
05.09.2012 - 17:20
Geklont und geschützt

iPhone-5-Design: Goophone zeigt Handy i5 & droht Apple mit Klage

iPhone 5 soll bei ähnlichem Aussehen in China verboten werden

Apple scheint in einem seit mehr als vier Jahren laufenden Patentstreit aus dem Schneider: Ein Berufungsgericht in Washington hat sich - wie bereits die niedrigere Instanz - auf die Seite des kalifornischen Herstellers geschlagen und Apple damit einen Schadenersatz von 625,5 Millionen Dollar erspart (498 Mio. Euro). Das Gericht veröffentlichte heute das Urteil.

Die kleine Firma Mirror Worlds hatte Apple vorgeworfen, drei ihrer Erfindungen nachgeahmt und in Mac-Computern sowie iPhones, iPod-Musikspielern und iPads eingesetzt zu haben. Es ging um die Darstellungstechnik "Cover Flow", mit der man Fotos oder CD-Cover visuell auf dem Bildschirm durchblättern kann sowie um die Mac-Suche "Spotlight" und um das ebenfalls im Mac-Betriebssystem integrierte Backup-Werkzeug "Time Machine".

iPhone-5-Design: Goophone zeigt Handy i5 und droht Apple mit Klage

Goophone zeigt i5 und droht Apple
Screenshot: teltarif.de

Mirror Worlds reichte im März 2008 Klage ein. Ein Geschworenen-Gericht entschied zuerst für das kleine Unternehmen und verdonnerte Apple zur Zahlung einer Wiedergutmachung von 208,5 Millionen Dollar in jedem einzelnen Punkt. Im vergangenen Jahr hob ein texanischer Richter die Entscheidung der Geschworenen jedoch wieder auf. Daraufhin ging Mirror Worlds in Berufung.

Hinter Mirror Worlds steht der Computerwissenschaftler David Gelernter. Er hatte Anfang der 90er Jahre ein visionäres Buch zur Zukunft der Computertechnik veröffentlicht. 1993 war er Opfer des technikfeindlichen Terroristen "Unabomber", der dem damals 38-Jährigen eine Briefbombe schickte. Gelernter erlitt schwere Verletzungen an Bauch, Brust, Gesicht und Händen.

Apple selbst klagt zurzeit gegen zahlreiche Smartphone-Hersteller wegen des Vorwurfs, beim iPhone und iPad abgekupfert zu haben. Dabei erzielte Apple zuletzt einen Sieg in den USA über Samsung. Goophone mit i5: Kampfansage gegen Apple Unterdessen hat das chinesische Unternehmen Goophone angekündigt, das iPhone 5 in China verbieten zu lassen. Der Hersteller, der für seine Kopien bekannter Geräte wie des Samsung Galaxy S3 bekannt ist, hat sich die zahlreichen Leaks und vermuteten Designmuster für das kommende iPhone zunutze gemacht, ein Gerät namens i5 entwickelt und sich dessen Design in China schützen lassen. Sollte Apples neues Handy in etwa so aussehen, wie vorab vermutet, will Goophone Klage gegen das Unternehmen aus Cupertino einreichen. Schließlich sei das i5 aus "unabhängiger Recherche und Entwicklung" entstanden.

In einem YouTube-Video präsentiert Goophone seinen iPhone-Klon und vergleicht diesen mit dem aktuellen Apple-Original. Laut ersten Angaben von AndroidNext läuft das i5 ironischerweise mit Android in der Version 4.0 Ice Cream Sandwich. Als Prozessor soll ein 1,4-GHz-Quad-Core-Prozessor und 1 GB RAM zum Einsatz kommen, was für wirklich gut ausgestattete Hardware spricht. Das IPS-Display hat wohl eine Größe von 4 Zoll und löst 1 280 mal 720 Pixel auf. Auch soll das i5 über eine 8-Megapixel-Hauptkamera sowie eine 1,3 Megapixel auflösende Frontkamera verfügen und mit 16 GB internen Speicher ausgestattet sein.

Ob Goophone mit seiner Kampfansage gegen Apple Erfolg haben wird, bleibt abzuwarten. Nur allzu oft hatten die Amerikaner in den zähen Patent­verhandlungen der Vergangenheit die Oberhand. Das i5 im Video

Mehr zum Thema Apple iPhone 5 Mehr zum Thema Design

Rita Deutschbein mit Material von dpa

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]