pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 22.10.19
19.07.2019 - 15:10
Kreditkarte

Apple Card: Nach US-Premiere auch Europa-Start?

Apple beantragt Markenschutz

Apple hatte bereits im Früh­jahr eine eigene Debit MasterCard ange­kündigt, die in Zusam­menar­beit mit Goldman Sachs zunächst in den USA auf den Markt kommt. Noch im Sommer soll es soweit sein, wie Apple bereits früh­zeitig ange­kündigt hatte. Die Vorbe­reitungen für den Markt­start laufen offenbar auf Hoch­touren. So wurde der interne Test, mit dem der Konzern schon im Früh­jahr star­tete, ameri­kani­schen Medi­enbe­richten zufolge vor einigen Wochen ausge­weitet.

Nicht zuletzt ist auch iOS 12.4 auf der Ziel­geraden. Erst vor einigen Tagen hatte Apple eine neue Beta-Version der Betriebs­system-Vari­ante veröf­fent­licht, die die Voraus­setzung zur Bestel­lung und Akti­vierung der Apple Card mit sich bringt. Unwei­gerlich stellt sich die Frage, wie es nach dem Start der Karte in den Verei­nigten Staaten aussieht.

Schon Ende März gab es Speku­lationen, nach denen das Produkt später auch in Deutsch­land ange­boten werden könnte. Künftig soll der hinter der Apple Card stehende Dienst aber auch anderen Kredit­insti­tuten offen stehen. Apple hat sich offenbar nur für die Start­phase eine gewisse Exklu­sivität gesi­chert. Schon Ende 2019 könnten weitere Banken vergleich­bare Karten einführen, die sich dadurch auszeichnen, dass weder eine Karten­nummer noch ein CVC-Code sichtbar sind. Apple Card in Europa und Asien denkbar

Apple Card vor Europa-Start?

Apple Card vor Europa-Start?
Fotos:Apple/Fotolia - Gina Sanders - fotolia.com, Montage: teltarif.de

Nun berichtet das Online­magazin Patently Apple, dass Apple Marken­schutz für die Bezeich­nungen Apple Card und Apple Cash in Europa, Hong­kong und China ange­meldet hat. Das könnte darauf hindeuten, dass es nicht beim zunächst geplanten Angebot in den USA bleibt, sondern dass die Apple Card schon bald auch in Europa und Asien auf den Markt kommt.

Mit Apple Cash könnte Apple Pay Cash gemeint sein, das bislang eben­falls nur in den USA zur Verfü­gung steht. Die Anmel­dung ist nur mit ameri­kani­scher Sozi­alver­siche­rungs­nummer möglich. Damit will Apple offenbar ausschließen, Inter­essenten aus anderen Ländern "inof­fiziell" den Dienst akti­vieren und nutzen. Mit dem Cash-Feature haben Apple-Pay-Nutzer die Möglich­keit, über iMessage vom iPhone oder iPad aus unter­einander Geld­beträge auszu­tauschen.

Apple Pay ist seit Dezember 2018 auch in Deutsch­land offi­ziell verfügbar. In einer weiteren Meldung haben wir bereits darüber berichtet, dass immer mehr Banken sich für eine Betei­ligung bei Apple Pay und Google Pay entscheiden.

Mehr zum Thema Mobile Payment

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]