pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 15.09.19
02.08.2019 - 12:46
Amazon

Amazon Music: Playlists hören auch ohne Prime-Account

Zugriff auf Top-Playlists und Internetradio-Stationen

Neue­rungen bei Amazon: Nutzer des Sprachas­sistenten Alexa in Deutsch­land und Öster­reich erhalten ab sofort kosten­freien Zugriff auf die Top-Play­lists von Amazon Music, auch wenn sie keine Mitglied­schaft bei Amazon Prime oder Amazon Music Umli­mited haben. Zugleich wirbt Amazon mit dem Zugriff auf tausende Inter­netra­diosta­tionen. Diese Möglich­keit gibt es jedoch schon immer. Neu ist hierbei jedoch die Suche einer passenden Radio­station nach einem Inter­preten.

Seit dem Start von Amazon Music können Kunden einfach nur mit ihrer Stimme auf inno­vative Art und Weise nach Musik fragen. "Sprach­steue­rung verän­dert, wie Menschen mit Musik inter­agieren und die Suche nach Musik eines bestimmten Künst­lers, Genres oder Zeit­alters ist beliebter als je zuvor", so der Konzern. Nutzer muss Werbe­spots in Kauf nehmen

Amazon bietet Alexa-Nutzern ab sofort Playlists ohne Prime-Mitgliedschaft an

Amazon bietet Alexa-Nutzern ab sofort Playlists ohne Prime-Mitgliedschaft an
Foto: teltarif.de

Deswegen können Kunden in Deutsch­land und Öster­reich, die weder eine Prime-Mitglied­schaft haben, noch Nutzer von Amazon Music Unli­mited sind, ab sofort mit kompa­tiblen Alexa-fähigen Geräten komplett kosten­frei eine Auswahl der besten Play­lists und Radio­sender bei Amazon Music hören. Das Angebot sei jedoch werbe­unter­stützt, das heißt der Nutzer muss Werbe­spots in Kauf nehmen.

Kunden haben die Möglich­keit, einen Radio­sender basie­rend auf einem Song, Künstler, Zeit­alter oder Genre aufzu­rufen und hören eine Auswahl der Top-Play­lists auf Amazon Music welt­weit, wie etwa Pop Culture, Gute-Laune-Musik und mehr. Um loszu­legen genügen Sprach­befehle wie "Alexa, spiel die Play­list Pop Culture", um die ulti­mative globale Play­list für Pop von heute zu hören, "Alexa, spiel Mark Forster", um einen Radio­sender mit Musik von Mark Forster und weiteren Künst­lern zu hören, "Alexa, spiel Musik aus den 80ern", um auf musi­kali­sche Zeit­reise zu gehen oder "Alexa, spiel Gute-Laune-Musik", um Musik für ein Stim­mungs­hoch zu hören.

Auf der Fach­messe Anga Com gab es Speku­lationen darüber, ob Amazon künftig auch einen werbe­finan­zierten Gratis-Strea­ming­dienst für Bewegt­bild-Inhalte in Deutsch­land anbieten könnte.

Mehr zum Thema Streaming

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]