pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 20.08.19
04.04.2019 - 12:59
Wettstreit

5G-Auktion: Mobilfunker bieten mehr als drei Milliarden Euro

Nach ruhiger Phase wieder mehr Aktivität

Nach einer Hänge­partie nimmt die Auktion von 5G-Mobil­funk­fre­quenzen wieder Fahrt auf: Die Höchst­ge­bote der vier Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­firmen über­stiegen heute die Schwelle von drei Milli­arden Euro, wie aus der Webseite der Bundes­netz­agentur hervor­geht.

Dabei einge­rechnet sind Zahlungs­ver­pflich­tungen, die sich wegen zurück­ge­nom­mener Höchst­ge­bote ergeben. Die Verstei­ge­rung hatte am 19. März am Mainzer Technik-Standort der Bonner Behörde begonnen. Neben der Deut­schen Telekom, Voda­fone und Telefónica macht auch der Neuein­steiger Dril­lisch mit, der bisher kein eigenes Netz hat. Ende ist noch nicht absehbar

Die 5G-Auktion geht in eine neue Runde

Die 5G-Auktion geht in eine neue Runde
Bild: dpa

In den vergan­genen zwei Tagen hatte es weniger Höchst­ge­bote gegeben als zuvor - es sah zwischen­zeit­lich so aus, als gehe die Veran­stal­tung bald zu Ende. Doch am Mitt­woch mischten die Firmen wieder munter mit und die Gesamt­summe der Höchst­ge­bote auf die 41 Frequenz­blöcke klet­terte nach oben - ein Ende ist nicht absehbar. Im 3,6-GHz-Band zogen Dril­lisch und Telefónica ihre Gebote für insge­samt sechs Frequenz­blöcke zurück.

Nun dürfte die Auktion kein finan­zi­eller Flop mehr werden für den Staat, der die Einnahmen in die Digi­ta­li­sie­rung stecken will. Experten waren vor Aukti­ons­start von einem Einnah­men­kor­ridor zwischen drei und fünf Milli­arden Euro ausge­gangen. Bei der letzten großen Frequenz­auk­tion 2015 waren es rund fünf Milli­arden Euro.

Diesmal gelten die Ausbau­auf­lagen aber als beson­ders streng und anspruchs­voll für die Netz­be­treiber. Bis Ende 2022 sollen 98 Prozent der Haus­halte sowie Auto­bahnen und andere Stre­cken mit schnellem mobilen Internet versorgt werden. 5G steht für 5. Mobil­funk­ge­nera­tion, der Stan­dard ist für die Indus­trie wichtig.

Mehr zum Thema Frequenzen

dpa /

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]